12Karat - "Jung, frei und naiv" (Video-Still)

12Karat - "Jung, frei und naiv" (Video-Still)

In unserer Rubrik abgedreht zeigen wir euch immer wieder, wie junge Bands mit wenig Geld aber eisernem Willen professionelle Musikvideos auf Zelluloid bannen konnten. Diese Woche sind uns drei Künstlergruppen ins Auge gefallen, die sich nicht nur im Stil ihrer Musik unterscheiden, sondern auch in deren Verfilmung. Von ausgefallenen Hauspartys der Deutschrapper 12Karat über computeranimierte Skylines von klubgrün bis hin zur schlichten Ein-Raum-Atmosphäre von Pacific Sky ist für jede Stimmung etwas dabei.

12Karat – Jung, Frei und Naiv

Seit 2009 liefern Keiler und Aza Deutschrap der etwas anderen Art ab. Zusammen mit DJ Bongo bilden sie 12Karat, die mit ihrem Song Jung, Frei und Naiv eine neue Partyhymne aus dem Boden gestampft haben. Wem das noch nicht genug ist, dem seien der iPhone-Klingelton-Download und selbstverständlich auch das neue Mixtape auf der bandeigenen Homepage zu empfehlen.

klubgrün – Neon

Wie ein Featuring zwischen The Killers und Digitalism klingen klubgrün und so sieht auch die filmische Umsetzung aus. Die vier Münsteraner sind in dem Musikvideo zu ihrer Single Neon zwar nicht persönlich zu sehen, doch gibt es als Entschädigung eine sich dem Beat anpassende, verändernde Großstadt zu sehen. Natürlich entspringt diese wohl eher einem neuen Tron-Ableger als der realen Welt.

Pacific Sky – Such A Shame

Das Musikprojekt Pacific Sky der Sängerin Leonora Serper und dem Komponisten Danny Sternol besteht nun seit gut einem Jahr und ist der Beweis dafür, dass Musik auch über die Distanz zu kreieren ist. Ihre Mischung aus Pop, Rock und Jazz schreiben die beiden Musiker über das Internet und treffen sich lediglich für die Aufnahmen. Diese bieten sie euch dann kostenlos auf ihrer Website an. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

Alles zu den Themen:

abgedreht klubgrün

Das könnte Sie auch interessieren