Bibliothek in St. Florian Fotostrecke starten

Bibliothek in St. Florian © 2010, Renate Dodell, www.flickr.com/photos/dorena-wm/ - CC BY-ND 2.0

Die Frankfurter Buchmesse ist in vollem Gange. Noch bis zum 14. Oktober kann man in den Hallen der Mainmetropole stöbern, sich informieren und Autogramme ergattern. Auch viele Musiker schreiben selbst oder werden beschrieben. Wir nennen wichtige Musiker-Biografien, die dieses Jahr bereits erschienen sind sowie nun gerade ganz neu vorgestellt werden.

Es wurde schon zu beinahe jedem bekannten Musiker oder jeder bekannten Band eine Biografie geschrieben. Und die Künstler handeln ihr Leben manchmal auch gerne selbst auf Papier ab – autobiografische Einblicke gab es zum Beispiel von Patti Smith, Eric Clapton oder Ozzy Osbourne. Die Geschichten von Queen, ABBA oder The Beatles wurden sogar mehr als nur einmal aufgegriffen. Und dann gibt es noch jene vielen Bücher, die vielleicht überflüssig sind, popkulturell aber einen hohen Stellenwert einnehmen – man denke da an Dieter Bohlens oder Bushidos Schreibversuche.

Mit dem 20-jährigen Jubiläum von Pearl Jam, dem 40. Geburtstag von Bowies Ziggy Stardust oder 50 Jahren The Rolling Stones gab es in 2012 schon einige Anlässe, warum man diese Bands und deren Mitglieder schriftlich würdigen konnte. Aber auch sonst wurden und werden in diesem Jahr alle Genres abgedeckt. Julia Neigels Biografie steht auch schon in den Startlöchern. Nach vielen Jahren voll rechtlicher Auseinandersetzungen mit ihren ehemaligen Bandmitgliedern und der jüngsten Niederlage vor Gericht darf man gespannt sein, wie sie dies alles aus ihrer Sicht beschreibt.

In der folgenden Auflistung beziehen wir uns vornehmlich auf Musiker und Bands des Rock/Pop-Bereichs. Das jeweilige Erscheinungsdatum bezieht sich auf die Gebundene Ausgabe.

Weiterlesen im 2. Teil ›

Teil 1  Teil 2  Teil 3  

Teil 1  Teil 2  Teil 3  

Musiker-Biografien, die zur Frankfurter Buchmesse bereits erschienen sind:

"I’m Your Man: Das Leben des Leonard Cohen" von Sylvie Simmons, erschienen am 1. Oktober 2012 bei btb.

Er ist der letzte Poet der Popkultur, der Womanizer mit der tiefen Stimme, der melancholische Songwriter, der ganze Generationen beeinflusst hat, rastlose Seele und schillernde Persönlichkeit zugleich. Die renommierte Musikjournalistin Sylvie Simmons ist der lebenden Legende auf den Grund gegangen.

{image}"Neil Young: Ein Hippie-Traum" von Neil Young, erschienen am 25. September 2012 bei Kiepenheuer & Witsch.

Das Buch ist eine Reise, die von den schneebedeckten Landschaften Ontarios über die LSD-Boulevards im Los Angeles der 1960er-Jahre bis hin zum heutigen paradiesischen Rückzugsort Hawaii führt. Verblüffend offen und witzig, setzt Neil Youngs Autobiographie neue Maßstäbe in der Musikgeschichtsschreibung.

"Yoko Ono: Die Biografie" von Nicola Bardola, erschienen am 20. September 2012 bei LangenMüller.

Yoko Ono ist Friedensaktivistin, Menschenrechtlerin, Feministin, Filmemacherin, Komzeptkünstlerin, Sängerin und Komponistin und seit über drei Jahrzehnten die wohl berühmteste Witwe der Welt. Dieses Buch stellt Yoko Onos künstlerische Impulse dar.

"Mick Jagger: Die Biografie" von Philip Norman, erschienen am 1. September 2012 bei Droemer.

Er ist der größte Star der Rockgeschichte. Mit seiner röhrenden Stimme und der aufreizenden Show bringt Mick Jagger auch fünfzig Jahre nach der Gründung der Rolling Stones noch Fußballstadien zum Kochen. Philip Norman zeichnet ein facettenreiches Porträt des Mannes, der mit seiner Musik die Welt veränderte.

"The Rolling Stones: 50" von Mick Jagger, Keith Richards, Ron Wood und Charlie Watts, erschienen am 9. Juli 2012 bei Prestel

The Rolling Stones: 50 ist ein intimes Porträt, randvoll mit (zum Teil bisher unveröffentlichten) Fotos, Kontaktabzügen, Dokumenten und Zeitungsartikeln aus den Archiven der Band sowie großer englischer Zeitungen.

"Woody Guthrie: Die Stimme des anderen Amerika" von Barabra Mürdter, erschienen am 15. Juni 2012 bei Neues Leben.

Als Wanderarbeiter zog er durch die USA, besang das Elend seiner Landsleute und den Fortschritt des New Deal. Er wurde durch das Radio bekannt und als Vater der urbanen Folkbewegung zum Nationalhelden. Pete Seeger, Bob Dylan, Wilco amerikanische Musik ohne ihn ist unvorstellbar. Dieses Jahr wäre er 100 geworden.

"You Are Not Alone. Mein Bruder Michael Jackson" von Jermaine Jackson, erschienen am 7. Juni 2012 bei Hannibal.

Jermaine kennt seinen nur vier Jahre jüngeren Bruder von Geburt an so gut, wie es nur einem Familienmitglied möglich ist. Michael Jacksons Ansichten, seine Wünsche, Träume und Hoffnungen. Dabei geht Jermaine schonungslos offen mit den vielen Skandalen um, die seinen Bruder über viele Jahre begleiteten.

{image}"Iron Man: Von Black Sabbath bis Heaven and Hell" von Tony Iommi und TJ Lammrs, erschienen am 14. Mai 2012 bei Hannibal.

In seiner Autobiografie beschreibt Tony Iommi die Karriere rund um Ozzy Osbourne und Black Sabbath, gezeichnet von Drogeneskapaden, Gewalt und gigantischen Erfolgen. Tony Iommi blickt auf ein Leben zurück, das spektakulärer kaum sein könnte.

"Steven Tyler: Does The Noise In My Head Bother You? Meine Rock'n'Roll Memoiren" von Steven Tyler und Robert Dalton, erschienen am 7. Mai 2012 bei Edel Germany.

Steven Tyler hat nicht nur als Sänger und Frontmann der Band Aerosmith Geschichte geschrieben. Sein Leben ist eine Achterbahnfahrt mit Höhen, Tiefen und mehrfachen Loopings. Eine Autobiografie, die nicht nur Rock'n'Roll Fans interessieren könnte.

"Mademoiselle singt den Blues: Mein Leben" von Patricia Kaas, erschienen am 23. April 2012 bei C. Bertelsmann.

Patricia Kaas erzählt bewegend von ihrem kometenhaften Aufstieg von der lothringischen Bergarbeitertochter zur international erfolgreichsten französischen Sängerin unserer Zeit.

"Mick Jagger: Rebell und Rockstar" von Marc Spitz 5. April 2012 bei Edel Germany.

Mit einer Synthese aus Biografie und Kulturgeschichte gelingt dem Musikjournalisten Marc Spitz ein fesselndes Porträt des Musikers, das Frauen, Freunde und Feinde ebenso einbezieht wie Jaggers zahlreiche Rollen abseits der Rockbühne.

"Wir werden niemals knien: Die Geschichte einer unnormalen Band" von In Extremo und Wolf-Rüdiger Mühlmann, erschienen am 4. April 2012 bei Riva.

Dieses Buch handelt von großen Erfolgen, schmerzhaften Niederlagen, gefährlichen Unfällen und verrückten Abenteuern, die man nur im Schmelztiegel des Rock erleben kann.

"Falco lebt" von Beatrice Castaldi, erschienen am 15. März 2012 bei Edition.

Falco ist längst Mythos und Ikone, jetzt erzählt seine Geliebte und Vertraute Beatrice Castaldi, wie er wirklich war. Wie liebevoll er sein konnte, wie abgründig er war und was ihn wirklich gequält und getrieben hat.

"Aretha Franklin. Queen of Soul" von Mark Bego, erschienen am 8.März 2012 bei Edel Germany.

Aus ihrem Privatleben hat die 20-fache Grammy-Gewinnerin Aretha Franklin immer ein Geheimnis gemacht. Bestsellerautor Mark Bego gelingt es trotzdem, ein ebenso faszinierendes wie privates Porträt der Queen of Soul zu zeichnen.

{image}"Whitney Houston" von Mark Bego und Kirsten Borchardt, erschienen am 29. Februar 2012 bei Hannibal.

Die aktualisierte und erweiterte Neuausgabe der Biografie eines Weltstars, der im Chaos von Drogen und Skandalen versank, ein glänzendes Comeback feierte und im Februar 2012 auf tragische Weise ums Leben kam.

"Pearl Jam Twenty" von Pearl Jam, erschienen am 29. Februar 2012 bei Hannibal.

Die deutsche Ausgabe des autorisierten und offizielen Fanbuches von Pearl Jam - durchgehend farbig bebildert mit vielen Privatfotos und Hintergrundinformationen von und über die legendäre Band Pearl Jam.

"Cash: Die Autobiografie" von Patrick Carr und Johnny Cash, erschienen am 16. Februar 2012 bei Edel Germany.

Er stieg hoch, fiel tief und stand wieder auf, um zu einem weiteren Höhenflug anzusetzen: Johnny Cash, 1932-2003, war und ist eine Ikone.

nächste Seite: Was im Herbst und Winter noch alles in die Regale kommt!

‹ Zum 1. Teil Weiterlesen im 3. Teil ›

Teil 1  Teil 2  Teil 3  

Teil 1  Teil 2  Teil 3  

Kommende Veröffentlichungen (Herbst/Winter 2012):

"Madonna" von Daryl Easlea, erscheint am 18. Oktober 2012 bei Hannibal.

Dieser reich illustrierte Bildband stellt chronologisch jedes Album, jede Single, jede Tournee, jeden Film und vieles mehr aus ihrem Leben vor.

"Beth Ditto: Heavy Cross. Die Autobiografie" von Beth Ditto, erscheint am 22. Oktober bei Heyne.

Mit ihrer Band Gossip dominiert sie weltweit die Charts mit einer ganz eigenen Mischung aus Punk und Soul. Und die Fashionwelt von Karl Lagerfeld bis Kate Moss feiert sie als neue Stil-Ikone. Doch hinter all dem Glamour versteckt sich eine unsagbar traurige Kindheit und Jugend, in der Armut, Hunger und Missbrauch an der Tagesordnung waren. Eine knallharte Lebensgeschichte, die unter die Haut geht.

"Neigelnah: Freiheit, die ich meine" von Julia Neigel und Arno Köster, erscheint am 22. Oktober bei Gütersloher Verlagshaus.

Julia Neigel – eine Persönlichkeit und Stimme, die seit den frühen 1980er-Jahren in Deutschland einzigartig ist. In Zeiten mit Burnout und Depressionen hatte sie sich jahrelang aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Nun resümiert sie ihr bewegtes Leben voller Höhen, Tiefen und Gerichtsprozessen mit ihren ehemaligen Bandkollegen.

"Unsterblich. Die offizielle Biographie" von Subway To Sally, erscheint am 23. Oktober bei Schmenk.

Nach zweijährigem Anlauf und mehreren Umbesetzungen gibt am 16. Januar 1992 in Potsdam erstmalig eine neue Band ein Konzert. Die Musiker haben in den Nächten vor dem Auftritt Plakate geklebt, die Anlage und Instrumente unter das Dach des Jugendclubs geschleppt und spielen nun ihre Songs. 20 Jahre später ist es an der Zeit, sich zu erinnern.

"Rod. Die Autobiografie" von Rod Steward, erscheint am 29. Oktober bei Heyne.

Rod Steward blickt in seiner Autobiografie zurück auf ein pralles Leben, von den wilden Anfängen bei der Jeff Beck Group bis zu seiner Zeit als Solokünstler. Er erzählt von seiner Fußballbesessenheit, seinen zahlreichen Liebschaften und Ehen – und vom Geheimnis seiner Frisur.

"Bushido. Guter böser Junge. Die inoffizielle Biografie" von Michael Fuchs-Gamböck, Georg Rackow und Thorsten Schatz, erscheint am 31. Oktober bei Heel.

Wer ist Bushido? Was steckt hinter dem extrem polarisierenden Rapper mit dem schlechten Image? Was ist dran an seinen frauenfeindlichen, gewaltverherrlichenden und homophoben Äußerungen? Gibt ihm der Erfolg recht? Dieses Buch liefert Antworten.

{image}"Bowie. Retrospektive" von Paolo Hewitt und Robert Elms, erscheint am 12. November bei Edel Germany.

David Bowie hat in den Bereichen Stil und Mode Maßstäbe gesetzt. Stets erfand er sich neu ein schillerndes Chamäleon, das seiner Zeit stets einen Schritt voraus war. Das gilt auch für seine 27 Studioalben, die er seit 1967 veröffentlicht hat. Deren musikalische Bandbreite spiegelt sich in der Gestaltung und im Artwork der Plattencover und reicht von Psychedelic über Glam, Rock, Pop und Soul bis hin zu Elektronik. Ausführlich beschrieben und ergänzt durch zahlreiche unveröffentlichte Fotos ist Rock'n'Roll With Me eine ästhetische Reise durch 45 Jahre Popgeschichte.

"Als Musik meine Sprache wurde. Die offizielle Autobiografie" von Unheilig, erscheint am 14. November bei Riva.

Der Graf bricht endlich sein Schweigen und gibt in seiner Autobiografie einen erstaunlich offenen Einblick in sein bewegtes Leben und den steinigen, am Ende aber fast märchenhaften Aufstieg zum erfolgreichsten deutschen Musiker dieser Zeit. Es ist das Buch des Grafen für seine Fans, für die er seit mehr als zehn Jahren komponiert und singt.

"Justin Bieber. Just getting Started. Alles ist möglich" von Justin Bieber, erscheint am 29. November bei Edel Germany.

Das brandneue Buch von Justin Bieber führt euch hinter die Kulissen seines Weltstardaseins. Beginnend mit seiner allerersten Welttournee, berichtet Justin über sein unglaubliches Leben als Superstar: über Höhen und Tiefen des Tourlebens, kleine und große Krisen, besondere Momente und über seine großen Vorbilder und heimlichen Ziele.

"Who I Am. Die Autobiographie" von Pete Townshend, erscheint am 29. November bei Kiepenheuer & Witsch.

Pete Townshend ist Songwriter, Gitarrist und Mitbegründer der legendären Rockband The Who, die mit My Generation die Hymne einer ganzen Dekade lieferte. In seiner Autobiographie zeigt sich Pete Townshend als großer Künstler, schonungslos sich selbst gegenüber, umwerfend ehrlich und als ein glänzender Erzähler.

‹ Zum 2. Teil

Teil 1  Teil 2  Teil 3  

Das könnte Sie auch interessieren