Vince Neil

Vince Neil © concert team nrw

Mötley Crüe sind offiziell Geschichte. Frontmann Vince Neil denkt jedoch offenbar nicht ans Aufhören: Am 1. September kommt der Sänger für ein exklusives Deutschland-Konzert nach Köln.

In den 80er Jahren wurden Mötley Crüe zu internationalen Superstars. Das legendäre 1989er Album "Dr. Feelgood" der für Eskapaden und Skandale berüchtigten Band erreichte Platz eins der amerikanischen Album-Charts und wurde mehrfach mit Platin ausgezeichnet.

35 Jahre nach ihrer Gründung erfolgte schließlich die Auflösung nach einem letzten Konzert in Los Angeles, das unter dem Titel "The End" aufgezeichnet und veröffentlicht wurde.

Autobiographie "The Dirt" auf Netflix?

Die bewegte Vergangenheit der Band wurde 2001 in der berühmten Autobiographie "The Dirt" festgehalten, die in Zusammenarbeit mit Autor Neil Strauss entstand.

Derzeit sind die Bandmitglieder daran beteiligt, die darin erzählte Bandgeschichte auf die Leinwand zu bringen. Laut loudwire.com laufen Verhandlungen bezüglich einer weltweiten Veröffentlichung auf Netflix.

Exklusives Deutschlandkonzert

Während es musikalisch um Bandchef Nikki Sixx zur Zeit eher ruhig ist und sein Projekt Sixx:A.M. auf Eis liegt, befindet sich Vince Neil auf Tour in den USA.

Am 1. September kommt der Sänger für eine exklusive Show in die Kölner Live Music Hall und präsentiert dort Songs seiner Solo-Alben und natürlich obligatorische Mötley Crüe-Hits.

Vince Neil live in Köln

Alles zum Thema:

mötley crüe