GusGus

GusGus © Kjartan Hreinsson

Biggi Veira und Daniel Ágúst machen seit nun mehr als 20 Jahren als GusGus spannende Musik, die sich am ehesten dem Techno zuordnen lässt. Ab April ist das Musikprojekt mit neuen elektronischen Werken live in Deutschland zu erleben.

Die isländische Konstellation lässt sich eher schwierig einem festen Genre zuordnen und erst recht keinem Subgenre. So haben GusGus während ihrer Karriere verschiedenste Einflüsse aus dem Triphop, Synth-Pop, Deep Techno und Progressive House in ihre Musik mit einfließen lassen. 

Federleicht 

Das letzte veröffentlichte Album "Mexico" aus 2015 brachte unter anderem die Hits "Obnoxiously Sexual" und "Crossfade" hervor. Im letzten Jahr erschien dann die erste Single-Auskopplung "Featherlight" aus dem kommenden Album "Lies Are More Flexible". 

Der treibende Song "Featherlight" weckt die Hoffnung auf ein weiteres eindrucksvolles Album von GusGus. Auch die Shows der Formation überzeugen mit ihren visuellen Lichteffekten, die ihre Musik stimmig untermalen und dem Auftritt so eine weitere beeindruckende Perspektive beifügen. 

Mit neuen und alten Werken kommen GusGus ab April nach München, Frankfurt, Köln, Berlin, Hamburg und Leipzig. Tickets sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich. 

GusGus live 2018 

Alles zum Thema:

gusgus

Kommentare