Walk The Moon

Walk The Moon © Live Nation Germany

Mit ihrem vierten Album "What If Nothing" kommen Walk The Moon für zwei Konzerte nach Berlin und Köln. Mit im Gepäck haben sie dabei coolen Sounds der 80er gepaart mit modernen Melodien.

Mit der Single "Shut Up and Dance" gelang Walk The Moon 2015 endgültig der Durchbruch. Jetzt gehen sie mit ihrem aktuellen Album "What If Nothing" auf Tour. Im Sound gelingt der Band eine faszinierende Mischung aus verschiedenen Jahrzehnten. 

Der Name ist Programm 

Ihren Namen hat die Band einem Song von The Police entlehnt. Dass die 1980er-Stars vor allem Gründer Nicholas Petricca als Vorbild dienen, ist dem Sound der Band deutlich anzuhören. Die typische Coolness vereint die Band gekonnt mit modernen Elementen und rockigen Klängen.

Die Besetzung der 2008 gegründeten Band ist seit 2010 unverändert. Gitarrist Eli Maiman, Bassist Kevin Ray und Schlagzeuger Sean Waugaman ergänzen seitdem Frontmann Nicholas Petricca, der auch Keyboards spielt. 

Ihre einmalige Fähigkeit den Sound der 80er in die Neuzeit zu übertragen, konnte die Band 2016 unter Beweis stellen, als sie dazu auserkoren wurde die "Ghostbusters"-Titelmelodie für das Remake neu einzuspielen. 

Der allgemeine Vorverkauf beginnt am 12. Januar 2018. 

Walk The Moon live 2018 

Alles zum Thema:

walk the moon

Kommentare