King Crimson (Pressebild, 2017)

King Crimson (Pressebild, 2017) © Conzertbüro Zahlmann

Die Prog-Rock-Legenden King Crimson ziehen mit ihren spektakulären Liveshows ein verlässliches Publikum. Aufgrund der großen Nachfrage hat die Band jetzt ein Zusatzkonzert in Berlin bestätigt.

Wie auch in Wien werden King Crimson dadurch auch in Berlin an zwei aufeinanderfolgenden Tagen auftreten, genauer gesagt am 1. und 2. Juli im Admiralspalast.

Zweite Chance

Die Band um Robert Fripp befindet sich im vierten oder fünften Sommer ihrer unfassbar langen Karriere. Musikalisch so komplex und vertrackt wie gewohnt, dabei aber seltsam zugänglich und einprägsam, auch dank des Line-ups mit einer obszönen Anzahl von Schlagzeugern.

Das erste Konzert in Berlin ist nicht restlos, aber fast ausverkauft, wer sich also gute Plätze sichern will, sollte bei dieser Gelegenheit nicht zögern. Auch bei den übrigen Deutschlandterminen und dem Doppelkonzert in Wien werden die Tickets langsam knapp.

King Crimson live 2018

Alles zum Thema:

king crimson