King Crimson (2015)

King Crimson (2015) © Hammerl Kommunikation

Die aktuelle Live-Besetzung von King Crimson, die zur Zeit in den USA tourt, fährt sage und schreibe vier Schlagzeuger auf. Im Juni und Juli könnt ihr das sogenannte Double Quartet auch wieder in Deutschland und Österreich live erleben.

Auch nach beinahe 50-jähriger Bandgeschichte, die unzählige Besetzungswechsel beinhaltet, erfinden sich King Crimson regelmäßig neu. Verantwortlich dafür ist selbstverständlich Mastermind Robert Fripp, auch im Alter von über 70 Jahren noch ein entdeckungsfreudiger Geist.

Der aktuelle Streich von Fripp besteht in der als "Double Quartet"  bezeichneten Live-Besetzung, die mittlerweile nicht weniger als vier (!) Schlagzeuger beinhaltet – noch einen mehr, als wir bereits letztes Jahr in Stuttgart bestaunen durften.

Unsichere Zeiten

Wer das für übertrieben hält, kann sich damit trösten, dass lediglich drei Schlagzeuger gleichzeitig spielen. In "Uncertain Times", so der Name der aktuellen Tour, muss man vorsichtshalber eben den ein oder anderen Schlagzeuger mehr mitnehmen.

Über Sinn oder Unsinn des scheinbaren Drummer-Overkills könnt ihr euch auf der aktuellen Live-CD "Official Bootleg: Live in Chicago, June 28th, 2017" oder direkt auf der Europatour 2018 selbst ein Bild machen, die das Double Quartet auch nach Berlin, Essen und München sowie für zwei Termine nach Wien führt. Eines ist wohl sicher: Langweilig wird es bestimmt nicht!

King Crimson live 2018

Alles zum Thema:

king crimson