Iron Maiden (Pressebild, 2017) Fotostrecke starten

Iron Maiden (Pressebild, 2017) © John McMurtrie

Die Turbinen der Ed Force One laufen bereits heiß: Im Sommer 2016 beehren Iron Maiden ihre deutschen Fans mit vier Open Air-Konzerten. Auf ihrer "Legacy Of The Beast"-Tournee wollen die Heavy-Metaller den Fokus auf die alten Klassiker legen.

Bereits 2016/17 waren Iron Maiden mit ihrer "Book Of Souls" Tournee in Deutschland zu Gast, 2018 werden die Heroen des NWOBHM im Rahmen der "Legacy Of The Beast" Tour erneut hierzulande live auftreten. Im Gegensatz zur letzten Tournee werden die Setlists der Open Air-Shows 2018 zu einem großen Teil aus alten Klassikern der 80er bestehen. Einige aktuelle Songs gibt es als Sahnehäubchen obendrauf.

Heilmittel gegen Monotonie

Iron Maiden-Manager Rod Smallwood erklärt: "Wie unsere Fans wissen, folgen wir, seit sich Bruce und Adrian zu Beginn der Jahrtausendwende wieder Maiden anschlossen, einem bestimmten Tourzyklus. Dabei wechseln wir immer neue Albumtouren mit "History/Hits"-Touren mit alten Songs ab."

"Wir haben viele Gründe, aus denen wir gerne so vorgehen, nicht zuletzt, weil es der Band die Gelegenheit gibt, sowohl neues Material als auch alte Favoriten zu spielen, von denen wir wissen, dass die Fans sie gerne hören. So bleibt das Erlebnis frisch, nicht nur für die Fans, sondern auch für die Band."

Fliegende Jungfrauen

Die Tournee führt Iron Maiden im Juni nach Hannover, Berlin, Freiburg und auf das Rockavaria Festival in München. 

Als Support verpflichteten Maiden die Metalcore-Band Killswitch Engage. Der Vorverkauf für die Show beim Rockavaria Festival läuft ab dem 14. November 2017. Am 24. November startet der Vorverkauf für die restlichen Termine. 

Iron Maiden live 2018

Alles zum Thema:

iron maiden

Kommentare