Robert Glasper Trio (2017)

Robert Glasper Trio (2017) © Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH

Robert Glasper gehört zu dem Teil der Musikavantgarde, die mit stilistischem Kastendenken aufzuräumen versucht. Im November kommt Glasper samt Band für fünf Konzerte nach Deutschland, um seine revolutionären Jazzthesen live vorzutragen.

Mit überholten Vorstellungen wollte sich der Jazzpianist Robert Glasper aus Texas noch nie so richtig anfreunden. Gut für uns, denn die bisher auf Vinyl gepresste Ideenwelt des Experimentalisten lässt den Zuhörer in Neugierde verfallen.

Exklusivität durch Diversität

Nach seiner Veröffentlichung des Debütalbums "Mood" im Jahr 2003 erweckte er die Aufmerksamkeit des Labels Blue Note, mit dessen Hilfe es zu weiteren erfolgreichen Veröffentlichungen kam.

Spätestens seit dem Release von "Black Radio" zementierte Robert Glasper seinen Namen unter die Reihen angesehener Größen nicht nur in der Jazzsezene.

Das mit dem Grammy-Award als bestes R&B-Album ausgezeichnete Werk vereinigt auf harmonischste Art und Weise Hip-Hop Rhythmen mit simmungsvollen Sprechgesängen, die durch die Untermalung des Klavierspiels zur symbiotischen Veredlung gebracht werden.

Musikodysee

Mit seinem 2015 veröffentlichten Album "Covered" besann sich der Klaviervirtuose auf seine akustischen Wurzeln zurück und tritt derzeit im Trio zusammen mit Vicente Archer (b) und Damion Reid (dr) auf.

Auf der nun anstehenden Tour wird dieses um den DJ Jahi Sundance zum Quartett verstärkt. Das verspricht eine Menge Potential an gänzlich durchindividualisierten Neuinterpretationen klassischer Jazzarangements, die massentauglich für Klangliebhaber mit Drang zur Horizonterweiterung dargeboten werden.

Wer sich diese Erfahrung nicht entgehen lassen möchte, sollte sich bei einem der vier auserlesenen Konzerten oder dem Überjazz Festival in Hamburg 2017 einfinden.

Robert Glasper live 2017

Alles zum Thema:

robert glasper

Kommentare