Prophets of Rage (live bei Rock am Ring, 2017) Fotostrecke starten

Prophets of Rage (live bei Rock am Ring, 2017) © Peter H. Bauer

Die zusammengewürfelte musikalische Vergeltungseinheit Prophets Of Rage geben am 15. November ein Exklusivkonzert in Düsseldorf. Vorab erscheint das gleichnamige Debütalbum der Gruppe am 15. September.

Was kommt dabei raus, wenn man die Jungs von Rage Against The Machine, Cypress Hill und Public Enemy zusammen in ein Studio steckt?

Schwer zu erraten, jedenfalls wird es laut. Dass sich hinter der musikalisch harten Schale auch lyrischer Anspruch verbergen kann, konnte man vorab bei den Auftritten von Prophets of Rage beim Rock am Ring und Rock im Park erahnen.

Politisches Korrekturanliegen

Bereits anhand der Single "The Party's Over", die zeitgleich mit der Bekanntgabe der Nominierung Donald Trumps als republikanischen Spitzenkandidaten im Vorfeld der letzten US-Präsidentenwahl veröffentlicht wurde, steckt ein nicht geringes politisches Agitationspotential. 

Dabei haben die etablierten Größen der Rock- und Hip-Hop-Szene sich bereits vielfach in ihren Liedern zu gesellschaftlichen Missständen geäußert und haben sich dafür ihre Namen in der US-Musikgeschichte redlich verdient. 

Ein Debüt mit Sprengkraft

Bevor sich die deutschen Fans nochmal auf ein Stelldichein mit der gemischten Rachetruppe einlassen kann, erscheint am 15. September das gleichnamige Album "Prophets Of Rage". 

Vor knapp 3 Wochen erschien die neueste Auskopplung "Radical Eyes", die euch das Abschätzen zur Anschaffung des gebündelten Wutwerks vereinfachen soll – Hinhören lohnt sich.

Prophets Of Rage live 2017

Alles zum Thema:

prophets of rage

Kommentare