Herbie Hancock Pressefoto (2017)

Herbie Hancock Pressefoto (2017) © Karsten Jahnke Konzertdirektion

Seit sechs Jahrzehnten hat sich Herbie Hancock den Titel einer Jazz-Ikone redlich verdient. 2017 geht er mit seiner Band erneut auf Tour und tritt nicht nur bei Festivals sondern auch solo auf.

Herbie Hancock zählt zu den prägenden Jazzmusikern der Gegenwart. Bereits mit seinem Debütalbum "Takin' Off" (1962) sorgte er für Furore und als als Mitglied in Miles Davis "Second Classic Quintet" wurde der junge Mann schnell zu einer bekannten Größe.

Keine Grenzen

In den 1970er Jahren erzielte Herbie Hancock sowohl mit seinen elektrischen Fusion-Gruppen als auch mit seinen akustischen Bands wie V.S.O.P Riesenerfolge.

Seit vielen Jahren tourt Herbie Hancock mit seinen Bands durch die Welt, die genau diese beiden Stile verbinden: akustischen Jazz und energetischen Funk-Jazz. 

Leidenschaft als Antrieb

Im Sommer 2017 haben seine Fans wieder Gelegenheit, den Ausnahmemusiker in Europa zu verleben.

Am 4. Juli gastiert er in der Wiener Staatsoper. Außerdem hat Hancock fünf Aufritte in Deutschland angekündigt: Bei den Jazzopen in Stuttgart am 10. Juli und am 23. Juli beim Zelt-Musik-Festival in Freiburg.

Mit seiner Band wird er dann im November noch drei weitere Performances in Deutschland geben. Am 21. im Admiralspalast des Berliner Theaterrs, am 23. in der Philharmonie in Essen und am 29. in der Philharmonie im Gasteig in München. 

Herbie Hancock live 2017

Alles zum Thema:

herbie hancock

Kommentare