Herbert Grönemeyer: ein Urgestein der deutschen Musikszene Fotostrecke starten

Herbert Grönemeyer: ein Urgestein der deutschen Musikszene © Herbert Grönemeyer

Herbert Grönemeyers elftes Studioalbum "Mensch" brach 2002 alle Rekorde. 2022 will der Bochumer das 20-jährige Jubiläum des Erfolgsalbums feiern. Aufgrund der hohen Nachfrage hat Grönemeyer jetzt drei Zusatzkonzerte angekündigt.

Bislang hatte Herbert Grönemeyers geplant, das 20-jährige Jubiläum seines Erfolgs-Albums "Mensch" in 2022 mit vier Jubiläumskonzerten zu feiern. Jetzt kommen drei weitere Termine hinzu.

Quer durch die Republik

Dadurch verschieben sich auch die Rahmendaten: Die Tour beginnt nun nicht mehr am 28. Mai mit Grönemeyers Auftritt in der ausverkauften Veltins-Arena in Gelsenkrichen, sondern schon am 26. Mai auf der EXPO Plaza in Hannover.

Zusätzlich zum ausverkauften Konzert auf der Berliner Waldbühne am 31. Mai treten Grönemeyer und seine Band dort am 1. Juni erneut auf. Nach Shows in der Red Bull Arena in Leipzig am 4. Juni und dem Hamburger Volksparkstadion am 5. Juni findet das Abschluss-Konzert  der Tour nun am 8. Juni in der Olympiahalle in München statt.

Deutschlands Nr. 1-Album

Nachdem Herbert Grönemeyers elftes Studioalbum "Mensch" mit elf neuen Songs am 30. August 2002 erschienen war, blieb es ganze 95 Wochen lang auf dem ersten Platz der deutschen Charts.

Bis heute ist es mit rund vier Millionen verkaufen Tonträgern das meistverkaufte und mit 21 mal Gold auch das am häufigsten ausgezeichnete Album in der Musikgeschichte Deutschlands.

Herbert Grönemeyer live 2022

Alles zum Thema:

herbert grönemeyer