© Universal Music

Am 30. April 2021 erscheint mit "trip" Cros 4. Studioalbum. Das Doppelalbum enthält 22 neue Songs des Stuttgarter Rapper mit der Pandamaske.

Nach unzähligen Auszeichnungen und Top 10 Hits ist es erstmal eine Zeit stiller um Cro geworden.

2017 erschien das Album "tru.", das sich von seinem ursprünglichen Sound aus Rap und Pop ein Stück weiter entfernte.

Neue Quelle der Kreativität

Seither ist viel passiert, unter anderem ist Cro nach Bali ausgewandert. Faul war er im Paradies allerdings ganz und gar nicht.

Wer Cro auf Instagram folgt, wird bemerkt haben, dass er auf Bali seiner Kreativität freien Lauf lässt und neues Leben einhaucht.

Neben Bildern und Skulpturen, an denen er arbeitet, sind in seinen Storys auch immer wieder Studio-Sessions zu sehen, die schon seit einer Weile auf neue Musik des Rappers hoffen lassen.

Mit neuem Sound back to the roots

Am 30. April 2021 ist es dann endlich soweit. Mit dem Album "trip" schlägt Cro eine Brücke zwischen seinen Wurzeln aus Rap- und poppig klingendem Sound und erfindet sich dabei gleichzeitig in psychedelischem Rock mit 70er-Jahre-Vibe neu. Auch eine neue Maske, dei mittlerweie zu jedem neuen Album obligatorisch ist, ist mit am Start.

"SOLO" und "trip"

Das Doppelalbum "trip" enthält zwei Platten, von denen jede jeweils eine der beiden Seiten widerspiegelt. Wie sich diese Seiten anhören, können Fans schon im Vorfeld hören.

Bereits veröffentlichte Singles wie "hoch", "dich" oder "endless summer" sind auf der Albumhälften "SOLO" zu finden, deren Surf-Pop-Sound auf verschiedene Inspirationsquellen aus den letzten Dekaden der Popmusik zurückgreift.

Auf der gleichnamigen zweiten Hälfte des Dopppelalbums "trip" finden sich Titel, die Cro in genau den Facetten zeigen, die ihm einst eine Legion an Fans bescherte.

Eingängige Popsongs mit Rap-Charakter wie "SUPERWOMAN", "ALLES DOPE" oder "SYGL" mit Shindy als Feature-Gast finden sich dort.

Beide Hälften sowie das Album selbst wirken von vorne bis hinten durchdacht, was sich nicht zuletzt im Sound, aber auch in der Eigenschreibweise der Namen und Titel zeigt.

Cro hebt sich ab

"trip" vermittelt Leichtigkeit und  zeigt erneut, dass Cro mal wieder genau das macht, worauf er Bock hat, ganz egal, was man von ihm erwartet. Und es funktioniert erstaunlich gut.

Mit seinem neuen und alten Sound hebt er sich vom Mainstream der deutschen Rap- und Musikszene ab und schafft dabei einen ganz neuen und einzigartigen Sound, den es ab 30. April überall zu hören gibt.

Alles zum Thema:

cro

Das könnte Sie auch interessieren