Fury in the Slaughterhouse live

Fury in the Slaughterhouse live © Chris Hafer

Obwohl auch das Hamburger Stadtpark Open Air aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie nicht wie geplant stattfinden kann, müssen die Fans des Festivals diesen Sommer dennoch nicht ohne Konzerte auskommen.

Es gibt gute Neuigkeiten für alle Fans des Festivals: Wie schon im vergangenem Sommer, wird es eine pandemiegerechte Stadtpark-Saison 2021 geben.

Reduzierte Kapazität und feste Sitzplätze unter umfassender Berücksichtigung der aktuell gültigen Abstands- und Hygieneregeln, sollen für ein sicheres und exklusives Konzerterlebnis sorgen.

Zudem werden zahlreiche Konzerte, die 2021 nicht stattfinden können, im Sommer 2022 nachgeholt.

Das bisherige Line-Up

Einen ersten Schwung an Künstlern und Bands, welche von Mitte Juli bis September 2021 auf der Freilichtbühne auftreten werden, hat das Festival schon bekannt gegeben.

Den diesjährigen Startschuss wird Johannes Oerding mit drei aufeinanderfolgenden Akustik-Konzerten, beginnend am 23. Juli, geben. Ebenfalls bestätigt sind Alice Merton (4.8.), Element Of Crime (6.8.) und Fury In The Slaughterhouse, die schon am Folgetag (7.8.) in Hamburg aufspielen werden.

Auch die (sehr unterschiedlichen) deutschen Singer-Songwriter Philipp Poisel (25.8.) und Olli Schulz  (3.9.) werden auf der Bühne im Hamburger Stadtpark dabei sein, die nicht nur als eine der grünsten, sondern auch der schönsten Europas gilt. Am 05. September wird dann die Kinderband Deine Freunde speziell das jüngere Publikum unterhalten.

Außerdem bestätigt sind die Hamburger Lokalgrößen Liedfett (31.7.) sowie Lotto King Karl & Die 4 Richtigen, die am 21.8. auf der Bühne im Stadtpark stehen werden. Eckart von Hirschhausen sorgt am 18.8. für die nötigen Lacher.

Laut Veranstalter Karsten Jahnke werden noch viele weitere Bands und Künstler folgen, auf die sich die Besucher freuen können.

Das könnte Sie auch interessieren