Jethro Tull (live in Mannheim 2018) Fotostrecke starten

Jethro Tull (live in Mannheim 2018) © Rudi Brand

Jethro Tull, d.h. Ian Anderson und Band, wollten Ende 2020 mehrere Deutschlandkonzerte spielen. Nachdem die Verschiebung der Open Air-Konzerte im Sommer schon feststand, sind jetzt auch die Wintertermine auf 2021 verlegt.

Aufgrund der weiterhin angespannten Lage und der steigenden Corona-Fallzahlen verschiebt Ian Anderson auch die Wintertermine der Tour mit seiner Band Jethro Tull.

Die Prog-Rock-Band, die ihre größten Erfolge in den 1970er-Jahren feierte, kommt nun erst 2021 nach Deutschland. Den Auftakt machen schon vorher verschobene Open-Air-Konzerte im Sommer 2021.

Doppelt im Herbst

Es folgen Anfang Oktober 2021 drei Termine in Berlin, Bremen und Hamburg, die nicht verschoben wurden, sondern von Anfang an so geplant waren. Im Anschluss daran sollen die jetzt verschobenen Shows in Mannheim, Ludwigsburg und München stattfinden.

Die Tournee wird sich verstärkt auf Musik der eher proglastigen Alben stützen. Was das genau bedeutet, wird man wohl erst herausfinden, wenn die ersten Shows gespielt wurden. Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Jethro Tull live 2021

Alles zu den Themen:

jethro tull ian anderson

Das könnte Sie auch interessieren