© Holger Fichtner / 360GradDesign

Die deutsche Rockband Eisbrecher verlegt ihre Tour auf November 2021. Am 23. Oktober 2020 erscheint das neue Album "Schicksalsmelodien", das 14 Cover-Songs enthält.

Die deutsche Band Eisbrecher verlegt ihre Tour aufgrund des Veranstaltungsverbots im Rahmen der Coronakrise auf November 2021. 10 Konzerte sind für Deutschland geplant, im Frühjahr 2021 finden weitere Termine in Europa statt.

Die Band bedauert es sehr, die Tour verschieben zu müssen, doch schreibt in dem offiziellen Statement: "Wir Eisbrecher wollen vor Menschen spielen, eng an eng, Haut an Haut, Schweiss an Schweiss, Aura an Aura….das ist für uns alternativlos. So lieben wir es, wir können nicht anders! Echte Emotionen von Menschen für Menschen durch verdammt laute Musik." Aus diesem Grund ist es für die deutsche Gothic-/Industrial-/Rock-/Metal-Formation keine Option, die Konzerte coronakonform stattfinden zu lassen, sondern eher auf die zurückkehrende Normalität zu hoffen.

Neues Album

Am 23. Oktober 2020 erscheint jedoch ein neues Album von Eisbrecher: "Schicksalsmelodien". Dies verstärkt möglicherweise die Vorfreude auf die Tour 2021. Auf dem Album sind ausschließlich Cover-Versionen von alten, sehr erfolgreichen Hits zu hören, die für viele Menschen tatsächlich "Schicksalsmelodien" sind und sie an bestimmte Situationen in ihrem Leben erinnern. 

Unter anderem sind "Skandal im Sperrbezirk" von der Spider Murphy Gang, "Disko in Moskau" von den Toten Hosen und "Stossgebet" von Powerwolf Teil der insgesamt 14 Songs, die in ganzer eigener Version darauf enthalten sind.

Im März 2021 soll dann außerdem bereits das nächste Album erscheinen.

Eisbrecher live 2021

Alles zu den Themen:

eisbrecher coronakrise

Das könnte Sie auch interessieren