DeWolff Pressebild 2020

DeWolff Pressebild 2020 © Satellite June

Die niederländische Blues-Rock Band DeWolff verschiebt ihre Tour auf April 2021. Mit dabei haben sie dann ihr neues Album "Tascam Tapes", das sie angeblich für weniger als 50 Dollar aufgenommen haben.

Das neue Album "Tascam Tapes" bietet einen Sound, den man von DeWolff bisher noch nicht kannte. Nur mit Mikrofon, Gitarre und Sampler/Synthesizer und daher ohne Schlagzeug, Hammond-Orgel oder Gitarrenverstärker aufgenommen klingen die Holländer so, wie sie ihre Fans noch nicht kannten.

Der ungewohnte Klang kommt daher, dass das Album komplett auf einer Tour entstanden ist und somit in Tourbussen und an Raststätten aufgenommen wurde. Apropos Tour: Auf die würden De Wolff natürlich auch gerne mal wieder gehen.

Warten auf die Tour

Aber nachdem DeWolff ihre Tour im Frühjahr auf den Herbst 2020 verlegt haben, sind sie jetzt erneut gezwungen, eine Tourverlegung anzukündigen. Die niederländische Blues-Rock Band plant nun, im April 2021 zurück nach Deutschland zu kommen.

Für alle 10 geplanten Konzerte in Deutschland konnte ein Ersatztermin gefunden werden. Vom 6. bis 17. April 2021 wollen die Niederländer die deutschen Bühnen unsicher machen. 

DeWolff live 2021

Alles zu den Themen:

dewolff coronakrise

Das könnte Sie auch interessieren