Fotostrecke starten

© Mark Tiu

Die kanadische Folk-Bluegrass Band "The Dead South" plant ihre zweimal verschobene Tour im Frühjahr und Herbst 2021 nachzuholen.

Die kanadische Folk-Bluegrass Band The Dead South wollte ihre für das Frühjahr 2020 geplante Tour im Herbst 2020 nachholen. Aufgrund der andauernden Coronakrise wird die Tour aber erneut verschoben. 

Zwei Blöcke

Die insgesamt 12 Konzerte der "Served Cold" Tour in Deutschland wurden auf zwei Zeitblöcke aufgeteilt. Die ersten fünf Konzerte finden im März 2021 statt, während die restlichen Städte bis November 2021 warten müssen.

Bis März hat die Band dementsprechend auch genug Zeit, um sich um einen neuen Cellisten zu kümmern: Danny Kenyon verließ 2020 aufgrund sexueller Missbrauchsvorwürfe die Band. Die Band will sich von nun an aktiv gegen sexuellen Missbrauch stellen und investiert in Hilfsgruppen für Missbrauchsopfer.

The Dead South live 2021

Alles zu den Themen:

the dead south coronakrise

Das könnte Sie auch interessieren