Seebühnenzauber 2020

Seebühnenzauber 2020 © Seebühnenzauber

Vom 16. Juli bis 12. September 2020 findet im Luisenpark auf der Seebühne das "Jetzt erst recht"-Festival mit insgesamt 99 Künstlern statt. Mit dabei sind Acts wie The Thunderbirds, The Twiolins und Die Schöne Mannheims.

Der Seebühnenzauber wurde aufgrund der Coronavirus-Pandemie abgesagt, die Mannheimer Kulturmacher Peter Baltruschat und Thorsten Riehle (Capitol) wollen jedoch die Open-Air-Spielstätte am Kutzerweihe anderweitig nutzen – und zwar mit dem "Jetzt erst recht"-Festival.

Abendprogramm in der Idylle

Vom 16. Juli bis 12. September ist auf der Seebühne im Luisenpark ein vielseitiges Programm mit Musik, Tanz, Kabarett und Comedy aus der Region zu sehen. 

Dazu zählen unter anderem Sängerin Silke Hauck, Markus Sprengler mit seinem Rocksteady Lockdown, Blues-Gitarrist Jim Kahr und Jazztrompeter Thomas Siffling mit seinem Organ Groove Quartet. Aber auch bekannte Gruppen wie Die Twiolins, Schöne Mannheims oder die Compañia Flamenco Solera werden auftreten.

Dazu gibt es hervorragende Newcomer wie ok.danke.tschüss und Auftritte der Kabarettistin Madeleine Sauveur sowie der Comedians/Satiriker Armin Töpel & Hans-Peter Schwöbel.

Außerdem wird die Beatmusik der 60er Jahre als Auftakt am 16. Juli auf dem Sonderkonzert von The Thunderbirds präsentiert. Neu im Programm ist der 25-jährige Popmusiker Jonathan Zelter, der am 19. August 2020 mit seiner Band seine neuen Songs präsentieren wird.

Das Konzert der Schöne Mannheims am 23. Juli 2020 ist sogar bereits ausverkauft, weswegen ein Zusatzkonzert mit den musikalischen Powerfrauen am 12. August 2020 hinzugefügt wurde.

Zeichen der Solidarität

Den Veranstaltern geht es darum, verschiedensten Künstlern, die lange Zeit keine Auftrittsmöglichkeiten mehr hatten eine Bühne zu bieten und ein Zeichen der Solidarität zu setzen, wie Peter Baltruschat erklärt: "Uns geht es darum, ein Zeichen der Solidarität mit den Künstlern zu setzen, die seit Monaten keine Auftrittsmöglichkeiten hatten."

Sein Partner Thorsten Riehle ergänzt: "Wir nehmen es damit gemeinsam mit dem Luisenpark selbst in die Hand, denjenigen Perspektiven zu schaffen, die derzeit am meisten unter der Situation leiden."

Mit den Kosten des Festivals von 60.000 € besteht immer noch ein großes Risiko, jedoch greifen Sponsoren wie das Capitol, die Sparkasse Rhein Neckar Nord und die Mannheimer Runde den Veranstaltern durch entsprechende Zuschüsse unter die Arme.

Karten telefonisch erwerben

Karten müssen telefonisch im Capitol Vorverkauf unter Telefon 0621 3367333 reserviert werden. Das ist Montag bis Freitag von 11.00 bis 13.00 Uhr und Donnerstag von 11.00 bis 18.00 Uhr möglich. Die Karten können im Capitol abgeholt und (möglichst bargeldlos) bezahlt oder zur Abholung an der Seebühne zurückgelegt werden. Es wird keine Abenkasse geben!

Die Karten ermöglichen den Einlass zum Luisenpark am Veranstaltungstag ab 17 Uhr. Einlass für die jeweilige Veranstaltung ist um 19:15 Uhr, Veranstaltungsbeginn ist 20:00 Uhr. 

Die Resonanz auf das Festival ist groß. Es konnten innerhalb einer Woche bereits über 600 Tickets verkauft werden. Das Konzert mit den Schöne Mannheims am 23. Juli ist sogar schon ausverkauft.

Bedingungen

Die Kontaktrückverfolgung erfolgt durch ein Formular, das per E-mail versendet wird und von den Besuchern ausgefüllt und abgegeben werden muss.

Außerdem muss eine Maske beim Zugang zur Bühne getragen werden, die am zugewiesenen Platz abgenommen werden darf.

Die Veranstaltungen werden auch bei Regen stattfinden. Bei starken Regenfällen oder Unwetter ist eine Verschiebung oder Absage möglich.

Weitere Informationen gibt es auf der Facebook-Seite und der offiziellen Website.

Alles zum Thema:

coronavirus

Das könnte Sie auch interessieren