Savas & Sido (live in Frankfurt 2018) Fotostrecke starten

Savas & Sido (live in Frankfurt 2018) © Torsten Reitz

Deutschrap-Pate Sido verschiebt seine Open Air Tour "Ich & Keine Maske" aufgrund der Coronakrise auf den Sommer 2021. Er wird dann auf zahlreichen Freiluftbühnen auftreten.

Sido ist wohl einer der prägendsten Figuren im deutschen Gangsterrap. Früher noch maskiert und mit prolligen Texten unterwegs, hat er zahllose junge Rapper inspiriert.

Was früher noch Musik war, mit der Jugendliche ihre Eltern provoziert haben, ist nun im Mainstream angekommen. Aus den deutschen Spotify-Charts ist Deutschrap nicht mehr wegzudenken.

Vater der Rap-Szene

Der 39-jährige Berliner Rapper ist inzwischen auch im Mainstream angekommen. Er hat das Gangster-Image abgelegt, die Texte sind reifer und reflektierter geworden.

Aus dem kontroversen Rapper und Stellvertreter einer Nischen-Szene wurde ein anerkannter Musiker. 

Gefragter Festival-Act

Als Urgestein des Deutschraps und mittlerweile unkontroverser Künstler ist Sido auf den Festivals sehr gefragt. Nicht nur die HipHop-Festivals wollen Sido in ihrem Line-Up haben. Das ist aber nicht verwunderlich, sein neues Album "Ich und keine Maske" eignet sich perfekt für warme Abende und ausgelassene Festivallaune, die hoffentlich 2021 wieder stattfinden werden.

Ob beim Happiness Festival, splash!, Highfield oder Deichbrand – bei all diesen Festivals sollte Sido 2020 auftreten. Aufgrund der Auswirkungen der Coronapandemie finden diese Festivals erst 2021 statt. Gleiches gilt für seine Open-Air-Tour, die ebenfalls auf 2021 verlegt wurde.

Sido live 2021

Alles zum Thema:

sido

Das könnte Sie auch interessieren