Jethro Tull (live in Mannheim 2018) Fotostrecke starten

Jethro Tull (live in Mannheim 2018) © Rudi Brand

Auch die Open-Air-Tour von Jethro Tull, d.h. Ian Anderson und Band muss der Coronakrise weichen. Für einige Konzerte stehen schon Ersatztermine im Sommer 2021.

Ian Anderson ist fast unbemerkt zum alleinigen Namen Jethro Tull für seine musikalischen Projekte zurückgekehrt.

Das ändert freilich nichts daran, dass seine für den Sommer geplante Open Air-Tour wegen der Coronakrise nicht stattfinden kann. Teilweise stehen aber schon Ersatztermine fest.

Die Verschiebungen im Detail

Neu terminiert sind die Konzerte in Schwerin, Leipzig und Dresden. Sie sollen jetzt Ende Juli 2021 stattfinden. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.

Für die anderen Konzerte gibt es aktuell noch keine Ersatztermine und auch keine Information darüber, ob diese in Planung sind. 

Von den Verschiebungen nicht betroffen sind bislang die für Ende 2020 geplanten Konzerte in Mannheim, Ludwigsburg und München.

Neue Besetzung

Nicht mehr Teil der Band wird dann der langjährige Gitarrist Florian Opahle aus Rosenheim sein, der auf dem Titelbild gemeinsam mit Ian Anderson zu sehen ist. Er verlässt die Band auf eigenen Wunsch, um sich künftig seinem Foto- und Tonstudio in seiner Heimat zu widmen.
 
Die Band wird daher künftig aus folgenden Musikern bestehen: David Goodier (Bass), John O'Hara (Keyboards), Joe Parrish (Gitarre) und Scott Hammond (Schlagzeug).

Jethro Tull live 2021

Das könnte Sie auch interessieren