Deep Purple (live in Mönchengladbach 2018) Fotostrecke starten

Deep Purple (live in Mönchengladbach 2018) © Torsten Reitz

Die Coronakrise hat große Auswirkungen auf die Pläne von Deep Purple. Ihre Open Air-Tour ist bereits abgesagt, ihr neues Album "Whoosh!" ist verschoben und ob die Hallentour im Herbst stattfinden kann, ist aktuell unklar.

Eigentlich wollten Deep Purple bei ihren Open Air-Konzerten in Hamburg, Rosenheim, Halle, Bonn, Mainz ihr neues Album "Whoosh!" präsentieren, aber daraus wird gleich in mehrfacher Hinsicht nichts. 

Zum einen hat die Band diese fünf Open Air-Konzerte abgesagt. Nach Angaben des Veranstalters KBK wird nach Ersatzterminen gesucht, die aber wegen des bis 31. August geltenden Verbots von Großveranstaltungen frühestens 2021 stattfinden können. Es wird daher vermutlich daraus hinauslaufen, die Konzerte um etwa ein Jahr zu verschieben.

Was ist mit der Hallentour?

Bezüglich der im Herbst geplanten Hallentour mit ihren Stops in Luxemburg, Deutschland und der Schweiz teilt KBK mit: "Wir prüfen aktuell ob die Herbsttermine aktuell wie gewohnt stattfinden können." Es ist also möglich, dass auch diese verschoben werden. Fans sollten die Facebook-Seite von KBK und die Seiten von Deep Purple im Auge behalten.

Schließlich haben Deep Purple auch die Veröffentlichung ihres neuen Albums "Whoosh!" von Juni auf den 7. August verschoben. 

Deep Purple live 2020

Alles zu den Themen:

deep purple coronakrise absagen

Das könnte Sie auch interessieren