Kieler Woche

Kieler Woche © HN12

Aufgrund des Coronavirus kann die Kieler Woche nicht wie geplant Ende Juni stattfinden. Das Segel- und Sommerfestival wurde nun auf den 5. bis 13. September verschoben.

Mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus hat die Stadt Kiel gemeinsam mit den Veranstaltern der Segelregatten beschlossen, die Kieler Woche in den September zu verschieben.

Die Kieler Woche ist eine Segelregatta, die seit dem 19. Jahrhundert jährlich stattfindet. Darüber hinaus bietet die Kieler Woche ein umfangreiches Kultur- und Musikprogramm, das jedes Jahr zahlreiche nationale und internationale Künstler umfasst. In den kommenden Tagen wollen Veranstalter das Programm den neuen Vorgaben anpassen.

Neuplanung mit Kooperationspartnern

Die öffentlich-rechtlichen und privaten Radiosender, die für das musikalische Programm verantwortlich sind, unterstützen ebenfalls die Entscheidung die Veranstaltung zu verlegen. 

Das Büro der Kieler-Woche wird sich in kommender Zeit mit Partnern und Partnerinnen austauschen und die Planung für September abstimmen. Man ist sich der Härte der Herausforderung bewusst und plant, sie in enger Zusammenarbeit zu bewältigen.

Alles zum Thema:

kieler woche

Das könnte Sie auch interessieren