KISS (live in Iffezheim 2019) Fotostrecke starten

KISS (live in Iffezheim 2019) © Rudi Brand

Das Markenimperium der Glam-Rocker KISS wächst und wächst. Nun plant die Band mit der Eröffnung eines eigenen Casinos einen neuen Meilenstein zu setzen.

Das Casino soll unter dem Namen der 2012 von KISS mitbegründeten Restaurantkette Rock and Brews betrieben werden.

Das geschätzt 200 Millionen Dollar teure Projekt beinhaltet laut dem beteiligten Investor RAM Group neben dem eigentlichen Casino-Bereich mit 1000 Spielautomaten ein Hotel mit 300 Betten, ein Konzerthalle mit Platz für 3000 Zuschauern und ein Restaurant.

Eröffnungsdatum bereits bekannt

Bereits am 15. März um 13 Uhr soll unter Anwesenheit der KISS-Mitglieder Gene Simmons und Paul Stanley in Biloxi (Mississippi) die Eröffnungszeremonie stattfinden.

Die gesamte Inneneinrichtung des Gebäudes soll wie schon bei den "Rock and Brews" Restaurants ganz im Stile legendärer Rock-Musik gehalten sein und auch einige Ausstellungsstücke der Band und auch der Rock'n'Roll-Geschichte im Allgemeinen enthalten.

Letzte Hürde

Untergebracht wird dies alles in einem Gebäude, das bis 2014 ebenfalls als Casino betrieben wurde und zu diesem Zeitpunkt noch im Besitz von Country-Sänger Jimmy Buffett war, dann aber verwaiste.

Standortgenehmigung und Finanzierungszusagen der Investoren sind bereits erteilt, lediglich die notwendige Casino-Lizenz muss in den nächsten Wochen noch gesichert werden. 

Weitere Projekte am Laufen

Parallel dazu befinden sich KISS momentan auf ihrer definitiven Abschiedstour. Bevor am 17. Juli in New York City dann ihr letztes Konzert stattfindet, macht die Band im Juni und Juli auch in mehreren deutschen Städten halt.

Doch auch nach dem Ende ihrer Tour werden KISS nicht einfach von der Bildfläche verschwinden, wie Sänger und Gitarrist Paul Stanley klarstelltet. Ein Live-Comeback sei diesmal zwar ausgeschlossen, denkbar wäre jedoch beispielsweise ein neues Studioalbum.

Alles zum Thema:

kiss

Das könnte Sie auch interessieren