The Beach Boys (2016)

The Beach Boys (2016) © Trinity Music

Die Beach Boys kommen im Juni für drei Deutschlandkonzerte nach Mainz, Gelsenkirchen und Neu-Ulm, um mit ihren Fans eine musikalische Zeitreise in die 1960er anzutreten.

Die Beach Boys gelten als eine der erfolgreichsten Band aller Zeiten. Ihre Musik hat Generationen geprägt: auch heute noch gelten die Songs der Band als Sinnbild des Sonnenstaates Kalifornien.

Legenden der Surfmusik

Im Juni kommen die verbliebenen Urgesteine des Surfpops nach Deutschland und geben die besten Hits ihrer gefühlt ewigen Karriere zum Besten.

Hüftenwackeln ist angesagt, wenn Songs wie "Surfin' USA", "Good Vibrations" oder "Wouldn't It Be Nice" gespielt werden. Auch wenn die Sunny Boys von damals ins Alter gekommen sind, ihre legendären Hits werden nie alt. 

Sorgen für Kontroversen

Hinter der sonnigen Fassade der Beach Boys verbergen sich allerdings starke Zwistigkeiten und sogar eine aktuelle Kontroverse. So haben sie sich starke Kritik durch die Teilnahme als Showact bei der Safari Club International Convention in Reno eingehandelt.

Bei der Veranstaltung handelt es sich um eine Großwildjäger-Versammlung. Gründungsmitglied Brian Wilson kritisierte seine ehemaligen Kameraden für diesen geplanten Auftritt und unterstützte sogar den Boykottaufruf gegen die Beach Boys. 

Dabei muss man wissen, dass die heutigen Beach Boys von Mike Love bestimmt werden, der als schwieriger Charakter gilt. Sein Verhältnis zu Brian Wilson ist angespannt, seitdem eine kurzzeitige Reunion in die Brüche ging. 

The Beach Boys live 2020

Alles zum Thema:

the beach boys

Das könnte Sie auch interessieren