Grobschnitt (Pressebild, 2019)

Grobschnitt (Pressebild, 2019) © Christuskirche Bochum

Die Krautrock-Band Grobschnitt erfreut sich trotz langer Pause bis heute einer großen Fangemeinde. Jetzt haben zwei Gründungsmitglieder wieder zusammengefunden und spielen gemeinsam Konzerte.

Wir schreiben das Jahr 1970. Am Rande des Ruhrgebietes braut sich etwas zusammen. In Hagen entschließen sich die Mitglieder einiger Schülerbands, dass es doch besser wäre gemeinsame Sache zu machen und aus mehreren Bands eine zu kreieren: Grobschnitt.

Erfolgsgeschichte des Krautrock

Im Laufe der 70er Jahre entwickelt sich die Combo aus Hagen zu einer der besten Krautrockbands Deutschlands. Mit einer gehörigen Portion Klamauk, Jazz, Genesis, Pink Floyd und Yes im Gepäck entern sie die Bühnen des Rheinlandes und später der gesamten Republik.

Mit Werken wie "Rockpommel's Land", "Solar Music" und "Jumbo" haben sie den Progrock in Deutschland geprägt. Während Amon Düül I + II oder Birth Control zu abgefahren und Popol Vuh zu entrückt waren, schafften es Grobschnitt immer einen Mittelweg aus Massenkompatibilität und Experimentalmusik zu gehen. Nach 19 Jahren trennten sich 1989 die Wege.

Treue Anhängerschaft

Zeit ihrer Existenz waren Grobschnitt von einem ständigen Wechsel der Bandmitglieder geprägt. Bis heute sind es Lupo, Willi Wildschwein sowie Schlagzeuger Eroc, die das Erbe der Band verwalten.

Das Faninteresse ist bis heute ungebrochen. Kaum eine Band hat eine derart treue Fangemeinschaft. Vielleicht auch deshalb entschlossen sich einige der alten Mitglieder zusammen mit ihren Söhnen Grobschnitt im Jahr 2007 neu aufleben zu lassen. Es entstanden dabei zwei Livealben und eine EP. 2013 war dann aber auch schon wieder Schluß mit dieser Besetzung.

In neuer Formation

2019 dann die Überraschung: Original-Gitarrist Lupo und Sänger Willi Wildschwein sowie dessen Sohn Nuki entschieden sich auf Tour zu gehen. Das Programm hat es in sich, denn in der Form gab es Grobschnitt noch nie zu hören.

Die "Grobschnitt Acoustic Party" führt quer durch die 20-jährige Geschichte der Hagener. Nach einigen wenigen Konzerten in Hagen und Bochum im Jahr 2019, sind für 2020 bislang Auftritte in Darmstadt und Osnabrück anberaumt. Weitere Termine sind durchaus denkbar.

Grobschnitt live 2020

Alles zum Thema:

grobschnitt

Das könnte Sie auch interessieren