Justin Bieber (live beim Wireless Festival, 2017) Fotostrecke starten

Justin Bieber (live beim Wireless Festival, 2017) © Mathias Utz

Es ist eine schockierende Nachricht für Fans: der kanadische Popsänger Justin Bieber leidet an Lyme-Borreliose. Auf Instagram spricht er über seine Krankheit und die Folgen.

Nachdem TMZ in einem Artikel berichtete, dass Justin Bieber an Lyme-Borreliose erkrankt ist, bestätigte der 25-Jährige diese Nachricht am 8. Januar 2020 auf seinem Instagram-Account.

Darin sprach er diejenigen direkt an, die in sozialen Netzwerken Witze über das äußere Erscheinungsbild des jungen Kanadiers gemacht haben oder sogar spekulierten, er würde Drogen nehmen. Nun erklärte Justin Bieber, dass er aufgrund seiner Borreliose in den letzten Jahren so mitgenommen aussah.

Die Meldung kommt zu einem bemerkenswerten Zeitpunkt. Am 27. Januar soll nämlich seine Dokuserie "Seasons" auf Youtube erscheinen. In Seaons gibt Bieber Einblicke in sein Privatleben und thematisiert auch seinen Umgang mit der Krankheit.

Lyme-Borreliose ist eine Infektionskrankheit, die durch Zecken übertragen wird. Ohne Behandlung kann sie zu Gelenk-, Herz- und Nervenentzündungen führen. 

Nachdem der kanadische Popstar in den letzten vier Jahren wenig veröffentlicht hat, brachte er am 3. Januar seine Single "Yummy" raus. Dieses Jahr steht für Justin Bieber viel an. Neben der Dokuserie "Seasons", will er dieses Jahr noch ein Studioalbum veröffentlichen. 

Alles zum Thema:

justin bieber

Das könnte Sie auch interessieren