Sweet (live in Mannheim 2016) Fotostrecke starten

Sweet (live in Mannheim 2016) © Rudi Brand

Eigentlich nahmen (The) Sweet 2016 Abschied von den Konzertbühnen, doch das hielt nicht lange. Auch 2020 wird die Band um Andy Scott wieder zahlreiche Deutschlandkonzerte spielen.

Als die britische Glamrock-Band Sweet 2016 durch Deutschland tourte, erklärten, es handele sich um die letzte Tour der Band. 

Doch dann folgten weitere Konzerte, darunter auch 2019 in Deutschland – und auch für 2020 plant die Band mit einer größeren Tour.

Zahlreiche Hits

Sweet erreichten in den 70ern internationale Bekanntheit mit Hits wie "Ballroom Blitz" und "Fox on the Run" und besitzen besonders in Deutschland noch eine treue Fangemeinde.

Seit 1985 trat die Band in der Besetzung Andy Scott, Pete Lincoln, Tony O'Hora und Bruce Bisland auf. Nachdem Schlagzeuger Mick Tucker 2002 starb und Bassist Steve Priest in die USA auswanderte, wo er ebenfalls eine Band unterhält, ist Andy Scott das einzig verbliebene Gründungsmitglied der Band.

Spontaner Wechsel

Im Mai diesen Jahres verließ dann aber erst Lincoln die Band und im Oktober folgte dann O'Hara, aus familiären Gründen, wie es auf der Website der Band hieß. In kurzer Zeit musste Scott Ersatz finden und fand unter anderem Steve Mann, der die Band eigentlich 1995 verlassen hatte.

2020 wird die Band eine ganze Reihe Deutschlandkonzerte spielen. Los geht es mit einer Clubtour im Frühjahr, im Sommer folgen dann Open-Air-Konzerte. Es ist fast sicher, dass weitere Shows dazukommen.

The Sweet live 2020

Alles zum Thema:

the sweet

Das könnte Sie auch interessieren