Mötley Crüe (live in Stuttgart, 2015) Fotostrecke starten

Mötley Crüe (live in Stuttgart, 2015) © JOY DANA GÖRIG

Vor Kurzem war es noch ein Gerücht, nun ist es offiziell: Die Glam-Rocker von Mötley Crüe kommen nur wenige Jahre nach ihrer Auflösung zurück. 2020 wird es eine Stadiontour geben.

Gerade einmal gute vier Jahre ist es her, dass die angeblich letzte Tour von Mötley Crüe zu Ende ging. Damals unterschrieben alle vier Bandmitglieder einen seltsam anmutenden Vertrag, der es ihnen verbieten sollte, jemals wieder unter dem Bandnamen zu touren – es sei denn jeder der Musiker würde zustimmen.

Dieses Schlupfloch nutzt die Band jetzt. In einem Video kündigte die Band ihre Rückkehr an und sprengt den Vertrag martialisch und in bester Spinal Tap-Manier in die Luft. Persönlich tritt keines der Bandmitglieder in dem Video in Erscheinung, als Erzähler fungiert Musiker Machine Gun Kelly, der im Crüe-Biopic "The Dirt" Drummer Tommy Lee spielte.

Beachtliches Poserrock-Package

Nun soll es 2020 eine Stadiontour geben. Zwar sind noch keine Locations oder feste Daten bekannt, dafür aber die Support-Bands: Def Leppard und Poison. Für Fans des kommerziellen 80er-Rocks ist das Line-up also mehr als zufriedenstellend.

Allerdings sind noch nicht alle Fragen geklärt. Einer der Gründe für die Auflösung von Mötley Crüe war die Gesundheit von Gitarrist Mick Mars, der seit Jahrzehnten an einer chronischen, rheumatischen Erkrankung leidet.

Darüber hinaus ist auch unklar, wohin die angekündigte Tour die Bands führen wird. Anzunehmen sind natürlich zunächst vor allem US-Konzerte, ob Europa ebenfalls Ziel der Reunion-Tour sein wird, ist noch nicht bekannt.

Hier könnt ihr die Video-Ankündigung zur Reunion selbst sehen:

Alles zu den Themen:

mötley crüe def leppard poison

Das könnte Sie auch interessieren