System of a Down (live bei Rock am Ring, 2017) Fotostrecke starten

System of a Down (live bei Rock am Ring, 2017) © Peter H. Bauer

Zeitgleich zu ihrer Bestätigung als Headliner für Rock am Ring und Rock im Park geben System of a Down bekannt im kommenden Jahr 2020 für mehrere Konzerte nach Europa zu kommen. Bestätigt ist außerdem ein Auftritt beim Provinssi-Festival in Finnland.

Auf ihrer Facebook-Seite und über Instagram gab die Band die großen News für 2020 in Europa bekannt. System of a Down schreiben zu der Bestätigung des Provinssi-Festivals: "Wir freuen uns die erste von vielen Shows nächstes Jahr in Europa bekannt geben zu können." 

In welchen Ländern System of a Down noch spielen werden, ist aktuell aber nicht klar. Dass die Band eine ausgedehnte Deutschlandtour spielen wird, erscheint angesichts ihrer Headliner-Position bei Rock am Ring und Rock im Park sehr unwahrscheinlich.

Interne Probleme

Für viele Fans kommen diese News durchaus überraschend, da es innerhalb der Band noch vor kurzem Unstimmigkeiten bezüglich der stilistischen und musikalischen Richtung der Band gab.

Gitarrist Daron Malakian sagte noch kürzlich in einem Interview mit KROQ über ein mögliches neues Album: "[…] Menschen verändern sich. Mit der Zeit ändern sich die Geschmäcker. Personen möchten die Band in unterschiedliche Richtungen ziehen und es gibt andere Bandmitglieder, die vielleicht nicht in diese Richtungen gehen möchten.[...]"

Dennoch ein neues Album in Planung?

Wird es nach dem letzten Album "Hypnotize" von 2005 also endlich auch ein Nachfolgewerk geben? Gegenüber dem Radiosender KROQ sagte Malakian zudem, dass definitiv genügend Material für ein neues Album vorhanden sei.

Möglicherweise entpuppt sich die kommende Europa-Tour als ein Schritt in die Richtung eines neuen Albums von System of a Down. Vielleicht nimmt die Band aber auch nur ihre immer noch große Popularität zum Anlass, sehr lukrative Festivalauftritte zu bestreiten.

Alles zum Thema:

system of a down

Das könnte Sie auch interessieren