Ilgen Nur (live in Heidelberg, 2018) Fotostrecke starten

Ilgen Nur (live in Heidelberg, 2018) © Beatrix Mutschler

Das Wormser Pop Up Festival ist zurück und bietet seinen Besuchern auch 2019 vom 14. bis zum 28. September eine große Vielfalt kultureller Veranstaltungen in leerstehenden Geschäften in der Wormser Innenstadt.

Ob Konzert, Lesung, Tanzaufführung oder Ausstellung, das Pop Up Festival in Worms punktet 2019 erneut mit Vielseitigkeit. Besonderes Augenmerk verdienen aber die zahlreichen literarischen Veranstaltungen.

Literarische Leckerbissen

Anna Gien und Marlene Stark haben mit ihrem Buch "M" und der (auch im Jahr 2019 offensichtlich immer noch provokanten) Darstellung weiblicher Sexualität einiges an Aufmerksamkeit und Kritik erregt. Man darf gespannt sein, wie erregend ihre Lesung am 14. September im ehem. Friseursalon in der Friedrich-Ebert-Str. 2 sein wird.

Nicht weniger provokant ist Musikjournalist Linus Volkmann, der in einer Kolumne für den Musikexpress Albenklassiker verreißt. Seine Lesung am 26. September im Hamburger Tor (Bärengasse 19) verspricht ein Abend "voller Wahn, Erkenntnisse und Entertainment" zu werden.

Zum Abschluss am 28. September wird Popliteratin Ronja von Rönne in einer ehemalige Kneipe (Rotkreuzgasse 4) aus ihrem Buch "Heute ist leider schlecht. Beschwerden ans Leben" vorlesen. Das Werk ist Buch für alle, die das Gerede vom positiven Denken nicht mehr hören können. Ein Muss für alle jungen Pessimisten.

Musik, Tanz & Quiz

Ilgen-Nur ist eine aufregende junge Musikerin, die in den letzten Monaten immer mehr Fans gewonnen hat. Die Sängerin spiegelt mit ihrem gitarrenlastigen Sound und Texten über ihre Ängste und Probleme das Lebensgefühl vieler junger Leute in ihren Zwanzigern wieder. Sie wird am 27. September in der Kaiser-Passage auftreten.

Außerdem gibt es eine Tanzaufführung des Stoffes von "Romeo & Julia", den Film "Tomorrow", der nach Lösungen für aktuelle Probleme der Welt sucht und den immer populären Quizabend, bei dem diesmal "Ruck-Zuck" gespielt wird.

Kunst zum Nachdenken

Tagtäglicher Plastikmüll visuell in Szene gesetzt, der zuvor in unseren Flüssen gelandet war, so kann man auf erschreckende Weise das "Clean River Project" Das von Stephan Horch gegründete Projekt erzielt beim Betrachter exakt das, was es soll: Wut, Scham und hoffentlich auch Nachdenken.

Die Ausstellung ist vom 20. bis 28. September im Regionalladen "lotte" in der Rotkreuzgasse 4 zu sehen.

Das Programm in Kürze

14. September 2019, 20 Uhr: Lesung von Anna Gien und Marlene Stark, ehem. Friseursalon (Friedrich-Ebert-Str. 2, 67549 Worms), Eintritt 6-8 Euro.

20. bis 28. September 2019: Ausstellung "Clean River Project", Regionalladen 'lotte (Rotkreuzgasse 4, 67547 Worms), Eintritt frei

21. September 2019, 20 Uhr: Tanzaufführung "Romeo Ø Julia", Lagerhalle DRK Worms (Hagenstr. 52, 67547 Worms), Eintritt frei

23. September 2019, 18 Uhr: Kinovorstellung "Tomorrow", Kinowelt Worms (Wilhelm-Leuschner-Str. 20, 67547 Worms), Eintritt 5 Euro

25. September 2019, 20 Uhr: "Ruck-Zuck"- Spieleabend mit Peter Englert & der Pop Up Showband, ehem. Ginkgo (Von Steuben Straße 13, 67549 Worms), Eintritt frei

26. September 2019, 20 Uhr: Lesung von Linus Volkmann, Hamburger Tor (Bärengasse 19, 67547 Worms), Eintritt 6-8 Euro

27. September 2019, 20 Uhr: Konzert von Ilgen-Nur, Kaiser Passage (Kaiser Passage, 67547 Worms), Eintritt frei

28. September 2019, 20 Uhr: Lesung von Ronja von Rönne, ehem. Kneipe (Rotkreuzgasse 4, 67547 Worms), Eintritt 12-15 Euro

Alles zum Thema:

pop up worms

Das könnte Sie auch interessieren