Behemoth (live beim Summer Breeze 2018) Fotostrecke starten

Behemoth (live beim Summer Breeze 2018) © Andreas Defren

Der Frontman der polnischen Band Behemoth musste kürzlich in den USA ein christliches YMCA-Sportstudio verlassen, da die Anbetung von Jesus Christus nicht seiner Glaubensform entspreche.

Die polnische Metal-Band Behemoth ist derzeit mit Slipknot in den USA auf Tour. Am 14 August 2019 besuchte Behemoths Frontman Nergal laut seinem Instagram-Post ein Fitnessstudio der YMCA (Young Men's Christian Association), wobei er ein Shirt mit dem Logo der norwegischen Black-Metal-Band Darkthrone trug.

Unerwartete Konsequenzen

Aus diesem Grund habe ihn ein Mitarbeiter gefragt, ob er denn keinem christlichen Glauben folge. Als er das verneinte, habe ihn das Studio aus dem Gebäude verwiesen. 

Später postete Nergal eine Stellungnahme zu dem Vorfall auf Instagram und erklärte, als Pole bete er eben Odin an und nicht Jesus Christus.

Der Manager von Darkthrone erklärte in einem Post, er habe ihm das Band-Shirt geschenkt. Zudem stellte er die Frage in den Raum, ob andere Leute bereits ähnliche Probleme aufgrund eines Darkthrone-Shirts hatten. 

Alles zum Thema:

behemoth

Das könnte Sie auch interessieren