Megadeth (live in Mannheim 2018) Fotostrecke starten

Megadeth (live in Mannheim 2018) © Rudi Brand

Dave Mustaine, Sänger und Gitarrist der Metal-Legenden Megadeth leidet unter Kehlkopfkrebs. Der 57-Jährige hat alle Konzerte seiner Band abgesagt und befindet sich in Behandlung.

Mustaine gab seine Erkrankung zunächst in einem Beitrag auf der Megadeth-Website bekannt, den die Band später auch auf Facebook postete. Trotz des Umstands, dass die Band einen Großteil ihrer Konzerte dieses Jahr absagt, klingt Mustaine in seinem Statement beeindruckend zuversichtlich.

So schreibt Mustaine: "Ich hatte schon früher mit Hindernissen zu kämpfen. Ich arbeite eng mit meinen Ärzten zusammen und wir haben eine Behandlung ausgearbeitet, die laut ihnen eine 90-prozentige Erfolgsrate hat. Die Behandlung hat bereits begonnen."

Die Zukunft wartet nicht

In seinem Post erwähnt Mustaine natürlich die Absage der meisten Shows 2019. Er schreibt jedoch auch, dass die geplante sogenannte Megacruise, eine von Megadeth initiierte Konzertkreuzfahrt, dennoch stattfinden wird und die Band in irgendeiner Form teilnehmen wid

Darüber hinaus befinde sich die Band momentan tatsächlich im Studio. Ob Mustaine seine Gesangsparts bereits eingesungen hat oder ob die Band auf einen anderen Sänger zurückgreifen wird, erwähnt das Statement nicht.

Viele Genesungswünsche

Die Metalszene zeigt sich Mustaine gegenüber von ihrer besten Seite. So liest man nicht nur von Fans überall Besserungswünsche und emotionale Nachrichten sondern auch Szenegrößen wie Anthrax oder Judas Priest veröffentlichten auf ihren offiziellen Kanälen Nachrichten an ihn.

Alles zum Thema:

megadeth

Das könnte Sie auch interessieren