Machine Head (2019)

Machine Head (2019) © Travis Shinn

25 Jahre nach der Veröffentlichung ihres Debütalbums "Burn My Eyes" führen die Metal-Legenden Machine Head das Album unter anderem bei fünf Deutschland-Terminen komplett auf. Mit von der Partie sind dafür zwei ehemalige Bandmitglieder.

Es war 1994, als Machine Head mit ihrer originellen Mischung aus Thrash Metal, Groove und Durchschlagskraft auf der Bildfläche erschienen. Noch heute zählt ihr erstes Album "Burn My Eyes", nicht zuletzt dank des Hits "Davidian", zu den großen Metal-Klassikern der 90er-Jahre. Seitdem hat sich die Band konstant weiterentwickelt, allerdings ist das kein Grund nach 25 Jahren nicht einmal den Blick zurück zu wagen.

Im kommenden Herbst werden Machine Head das Album in voller Länge darbieten, unter anderem auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für Fans dürfte dabei besonders interessant sein, dass die beiden ehemaligen Mitglieder Logan Mader an der Gitarre und Chris Kontos am Schlagzeug dabei sein werden. Beide hatten die Band um Frontmann und Gitarrist Robb Flynn bereits in den 90ern verlassen.

Überraschende Entwicklung

Dass Flynn mit seinen beiden ehemaligen Mitmusikern nochmal gemeinsame Sache machen würde, war noch vor Kurzem nicht abzusehen. Weder hatte Flynn besonders positive Worte über Kontos und Mader verloren noch äußerten sich diese sonderlich freundlich über ihren ehemaligen Bandkollegen. Ob sich die Musiker eher aus finanziellen Gründen ausgesöhnt haben oder tatsächlich wieder alles im Reinen ist, ist von außen schwerlich zu beurteilen.

So oder so dürfen sich Fans auf spannende Konzerte freuen. Neben dem Debütalbum in voller Länge wollen Machine Head eine Auswahl an Songs der restlichen Bandkarriere spielen. Insgesamt haben es Machine Head auf neun Studioalben gebracht, das bisher letzte trägt den Namen "Catharsis" und erschien 2018.

Machine Head (live 2019)

Alles zum Thema:

machine head

Das könnte Sie auch interessieren