Manowar (Pressebild, 2017)

Manowar (Pressebild, 2017) © Manowar

Nachdem Manowar passend zu ihrer "The Final Battle"-Tour kürzlich den ersten Teil einer EP-Trilogie veröffentlicht haben, sieht es nun danach aus, dass die Band auch weiterhin auf Tour gehen will.

Manowar machen nicht erst seit gestern durch fragwürdige Aussagen und Entscheidungen auf sich aufmerksam. Seit gut 15 Jahren erinnert das Quartett zunehmend an die Band aus Rob Reiners "This Is Spinal Tap". Insbesondere Manowar-Chef Joey DeMaio findet immer wieder neue Wege, die Band in einem seltsamen Licht erscheinen zu lassen.

Manowar befinden sich jetzt schon seit 2017 auf ihrer "The Final Battle"-Welttournee, von der viele Fans annahmen, dass es die letzte der Band sein würde. Im Zuge dessen wurde nun allerdings zunächst eine EP-Trilogie gleichen Namens angekündigt, deren erster Teil bereits erschienen ist und nicht unbedingt auf positive Reaktionen stieß.

"Wir haben nie das Ende von Manowar angekündigt"

In einem kürzlich veröffentlichten Interview spricht Joey DeMaio nun davon, dass ein Karriereende nie verkündet worden sei. Natürlich würde die Band noch die beiden fehlenden EPs veröffentlichen und auch an anderweitigen Projekten wie einer Metal-Oper arbeiten. Zudem wird DeMaio im Winter auf eine Spoken-Word-Tour gehen.

Nach den, laut DeMaio, großartigen Reaktionen auf die bisherigen Konzerte seien jedoch weitere Touren nicht auszuschließen. Schließlich hätten ihnen Fans gesagt, dass der Gedanke, dass Manowar in Rente gehen, "die Freude aus ihrem Leben nimmt."

Alles zum Thema:

manowar

Das könnte Sie auch interessieren