Puhdys (Pressefoto, 2014)

Puhdys (Pressefoto, 2014) © Semmel Concerts

2016 gingen die Puhdys nach 46 Jahren getrennte Wege. Doch nun soll am 15. November ein Jubiläumskonzert der Ostrockikonen in Rostock steigen - mit einem Haken.

50 Jahre ist es her, dass eine der bekanntesten Ostrockbands gegründet wurde: die Puhdys. Anfangs noch mit ständigen Besetzungswechseln erlangte die Band in der Besetzung Dieter Birr, Peter Meyer, Dieter Hertrampf, Günther Wosylus und Harry Jeske überregionale Bekanntheit. Hits wie "Alt wie ein Baum", "Das Buch" oder "Rockerrente" sind legendär.

2016 kam dann das Ende: Nach 46 Jahren spielen die Puhdys ihre letzten Konzerte. Aber das ist noch nicht ganz das Ende.

Grund zum feiern?

Im November 2019 werden die Puhdys ein halbes Jahrhundert alt, darum hat sich Dieter Hertramps Sohn Sven mit seiner Band Stamping Feet entschieden, die Gruppe seines Vaters zu feiern.

Am 19. November 2019 soll in der Stadthalle Rostock das Konzert "Stamping Feet feiert 50 Jahre Puhdys" über die Bühne gehen. Mit dabei sind Peter Meyer, Peter Rasym und Dieter Hertrampf. Auch Harry Jeske und Günther Wosylus sollen als Gäste auftreten.

Ein Haken an der Sache

Doch zwei werden fehlen: Sänger Dieter "Maschine" Birr und Klaus Scharfschwerdt, der 1979 Günther Wosylus am Schlagzeug ablöste. Sven Hertrampf sagte der Bild Zeitung, dass Maschine nicht eingeladen sei, weil er gegen seine alten Mitstreiter eine Urheberrechtsklage angestrengt hatte.

Auch ist es fraglich ob Ur-Bassist Harry Jeske wirklich auftreten wird. Noch zu Beginn des Jahres hieß es, der 81-jährige sei inzwischen auf Pflege angewiesen.

Alles zum Thema:

puhdys

Das könnte Sie auch interessieren