Thomas "Samson" Raab

Thomas "Samson" Raab © (privat/facebookprofil)

Große Trauer in Mannheim: "Samson" Raab, langjähriger Bassist bei Bands wie Fire-A-Band und Shin-En und bekannt als herzlicher Mann hinterm Tresen in den Kneipeninstitutionen Old Vienna und Café Vienna, ist tot.

"Sams" war ein Urgestein in der Mannheimer Kulturszene. Die Nachricht von seinem plötzlichen Tod löst große Betroffenheit bei Freunden, Kollegen und all jenen aus, die den klugen, talentierten und ursympathischen, großen und kräftigen Mann mit dem großen Herzen kannten.

"Für uns alle unfassbar müssen wir euch heute die traurige Nachricht überbringen, dass unser Sams von uns gegangen ist. Wir können unsere Trauer nicht in Worte fassen...",…schreibt das Team des Café Vienna auf seiner Facebook-Seite.

Die etwas älteren Mannheimer Nachtschwärmer wissen es noch genau: Schon im "alten" Vienna zählte Samson zu jenen Menschen, die irgendwie einfach immer da waren und deren Präsenz alleine schon die Laune der Gäste hob. Humor und Nahbarkeit zählten zu seinen hervorstechenden Eigenschaften. 

"Ich weiß noch, wie er einmal irgendeinen besoffenen Pöbler aus dem Vienna 'geleitet' hat, ohne seine Arme zu benutzen, seine Stimme zu heben oder Gewalt anzuwenden: Samson hat ihn einfach lächelnd, ganz ruhig und gemächlich mit seinem Körper aus dem Laden geschoben", beschreibt eine ehemalige Kollegin sein toughes, aber sanftes Wesen.

Keine Frage, der Vienna BASSTARD musste in seinen Händen landen:

"R.I.P. Samson. Du warst einer der nettesten Musiker-Kollegen und langjähriger Wegbegleiter!", verabschiedet sich Tilman Rügner vom Musicant Gitarrenhaus.

Am Bass blühte Samson immer auf, seine kreative Seele explodierte regelrecht. Emotion, Fokus, manchmal kurz unterbrochen von einem grummeligen Blick auf die Saiten, einem Strahlen ins Publikum, einem zustimmendem Blick zu den Mitmusikern, dann weiter im Groove – ein Bassist aus dem Bilderbuch.

Sein Youtube-Kanal zeigt einige seiner eigenen Songs bzw. Videos, darunter auch das Stück "Alles was bleibt".

Es ist viel, das von Samson bleiben wird. Zum Beispiel die zahlreichen großartigen Songs und Aufnahmen, auf denen er verewigt ist.

"Mit Trauer und Bestürzung habe ich heute erfahren, dass mein alter Freund und musikalischer Weggefährte Thomas "Samson" Raab gestorben ist. Es fällt schwer in Worte zu fassen...deshalb lass ich es... – traurig- Brian" – Brian Posch von Shin-En erinnert hiermit an seinen Freund:

Eine bewegende Erinnerung veröffentlichte auch Peter Metz auf der Facebookseite der gemeinsamen Band Fire-A-Band:

"Wenn Samson sich in den Rickenbacker hineingewühlt hat und wenn er mit halbgeschlossenen Augen und schweissüberströmt seine Texte gesungen hat, dann hat er uns und das Publikum an den besten Abenden besser spielen und zuhören lassen, als wir es eigentlich konnten…"

Thomas "Samson" Raab verstarb eines natürlichen Todes. Mannheim verliert mit ihm ein echtes Original. Unser Beileid gilt all seinen Angehörigen und Freunden.

Alles zu den Themen:

mannheim shin-en

Das könnte Sie auch interessieren