Die "Bizarre World of Frank Zappa Tour" beinhaltet ein Hologramm des 1993 verstorbenen Musikers.

Die "Bizarre World of Frank Zappa Tour" beinhaltet ein Hologramm des 1993 verstorbenen Musikers. © www.zappa.com

Frank Zappa wird von seinen Fans fast kultisch verehrt. Aufgrund seines frühen Todes konnten jedoch viele seiner Anhänger den Musiker nie live erleben. Die Tour "The Bizarre World of Frank Zappa" will den echten Zappa auf der Bühne wiederauferstehen lassen - als Hologramm.

Die Nachkommen des 1993 verstorbenen Musikers Frank Zappa haben ein Projekt am Start, das wohl keinen Zappa-Fan kalt lassen wird: Eine Hologramm-Tour mit dem Titel "The Bizarre World of Frank Zappa".

Hologramm und Zappa-Band

Frank Zappa errichtete 1974 in seinem Haus in Los Angeles eine Bühne, wo er stundenlang Musik aufnahm, die außer ihm bislang so gut wie niemand gehört hat. Diese Aufnahmen bilden die musikalische Basis der Tour. In Hologramm-Form wird Zappa auf der Bühne stehen und die Musik dieser Aufnahmen aufführen.

Unterstützt wird der Hologramm-Zappa von einer Liveband aus früheren Mitgliedern von Zappa-Bands. Dazu zählen die Gitarristen Ray White und Mike Keneally, Bassist Scott Thunes, Multi-Instrumentalist Robert Martin, Perkussionist Ed Mann und Drummer Joe Travers. Dazu kommen noch Gaststars wie Steve Vai und viele weitere.

Gleich die erste Kontroverse

Dazu gibt es – wie der Titel schon andeutet – ein bizarres, holographisch dargestelltes Sammelsurium der wilden Ideen des Musikers, dessen Einfallsreichtum vor wenig zurückschreckte. Das sorgte gleich für die erste Kontroverse.

Das BDSM-Spiel zweier Pinguine auf dem offiziellen Tourplakat in Anlehnung an das Lied "Penguin in Bondage" verschreckte den verklemmten US-Tickethändler Ticketmaster so sehr, dass er die Verantwortlichen des Zappa-Clans zwang, die anstößigen Arschbacken zu zensieren. Das brachte den Hologramm-Zappa so auf die Palme, dass er sich an die Öffentlichkeit wandte.

Zappa-Fans sind bekanntermaßen leidenschaftliche, bisweilen fanatische Anhänger des eigenwilligen Musikers, so dass zu erwarten ist, dass sich am Konzept der Hologramm-Tour die Geister scheiden werden.

Die Tour jedenfalls beinhaltet neun Konzerte in den USA und sieben in Europa, die meisten davon in Großbritannien, aber auch Belgien, die Niederlande und Spanien kommen in den Genuss. In Deutschland sind keine Auftritte geplant. Man darf sehr gespannt sein, wie die Zappa-Fans dieses Projekt aufnehmen und ob es möglicherweise der Startschuss für weitere derartige Konzepte bildet. 

The Bizarre World of Frank Zappa live in Europa

09.05.2019, Edinburgh, UK (Playhouse)
11.05.2019 Gateshead, UK (Sage)
12.05.2019 Manchester, UK (Bridgewater Hall)
13.05.2019 Birmingham, UK (Symphony Hall)
14.05.2019 London, UK (The Palladium)
16.05.2019 Ostend, Belgien (Kursaal)
17.05.2019 Amsterdam, Niederlande (Rai Theater)
11.-14.7.2019 Cataluna, Spanien (Doctor Music Festival)

Alles zum Thema:

frank zappa

Das könnte Sie auch interessieren