The Cranberries

The Cranberries © Jess Baumung

Vor einem Jahr starb Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan völlig unerwartet während der Aufnahmen zu einem neuen Album, das von den verbliebenen Mitgliedern nun fertiggestellt wurde. Jetzt wurde der erste Song veröffentlicht.

Neben U2 waren die Cranberries in den 1990er Jahren der Musikexport Irlands schlechthin. Nachdem sich die Band 2003 zunächst aufgelöst hatte, folgte 2009 die Reunion.

Trauriges Ende

Spätestens nach dem umjubelten Unplugged-Album "Something Else" hofften die Fans darauf, dass die Band um Dolores O'Riordan sich wieder zurück ins Rampenlicht spielen würden. 

Doch dann der Schock: Am 15. Januar 2018 ertrank die Sängerin in der Badewanne ihres Hotelzimmers in London. Sie hatte 3,3 Promille Alkohol im Blut. Die Polizei stufte ihren Tod als Unfall ein.

Promises

Zu dieser Zeit befanden sich die Cranberries gerade im Studio, um Aufnahmen für ihr achtes Studioalbum zu machen. Diese Platte wurde nun von den verbliebenen drei Mitgliedern fertiggestellt und wird am 26. April 2019 erscheinen.

"In the End" ist nicht nur der Schwanengesang von Dolores O'Riordan, es ist ein Abschiedsgruß an die Fans und die endgültige Zäsur für die Band aus Limerick. Mit neuer Sängerin weitermachen steht außer Frage, zu sehr ist die Musik der Cranberries mit der charismatischen Stimme O'Riordans verwoben.

Vorab haben Noel und Michael Hogan sowie Fergal Lawler den Song "All over Now" veröffentlicht – an Dolores' Todestag.

Alles zum Thema:

cranberries

Das könnte Sie auch interessieren