Rammstein (2018)

Rammstein (2018) © Olaf Heine

Richard Kruspe erfüllt weiterhin seine Aufgabe, häppchenweise Informationen über das neue Rammstein-Album herauszugeben. Außerdem gibt es neues Merch der Band.

Fünf Videoclips zu Songs ihres neuen Albums möchten Rammstein veröffentlichen. Diese stattliche Zahl verriet Richard Kruspe dem Magazin "Kerrang!".

Wenn man davon ausgeht, dass die Videos auch als Singles erscheinen, haben die Berliner zuvor nur bei ihrem Erfolgsalbum "Mutter" so viele Stücke ausgekoppelt. Weitere Details sind zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht bekannt.

Zusammenarbeit mit Erfolgsproduzent

Kruspe berichtet weiter, dass die Band mit Rich Costey in Los Angeles am Mix der Platte gearbeitet hat. Costey war u.a. für den Sound von Erfolgsalben wie "Drones" von Muse oder "Ellipsis" von Biffy Clyro verantwortlich. Auch Frank Turners Album "Tape Deck Heart" hat er abgemischt.

Rückschlüsse auf den möglichen Sound lässt das aber wohl nicht zu. "Drones" war ein eher rohes Album, während "Ellipsis" und "Tape Deck Heart" einen organischen Sound besaßen. Man darf dennoch gespannt sein, wie Rammstein auf dem neuen Werk klingen.

Futter für die Fans

Allgemein scheint in die Rammstein-Maschine so langsam Bewegung zu kommen. Vor kurzem erschienen neue Merchandise Produkte im Online Shop der Band, darunter zahlreiche Kleidungsstücke – von Badeshorts bis zur Winterjacke.

Einige Angebote sind durchaus kurios, so das 65 Euro teure Brettspiel mit dem Titel "Ja.Nein.Rammstein". Wer das wohl braucht?

Alles zum Thema:

rammstein

Das könnte Sie auch interessieren