Rea Garvey (live in Mannheim 2018) Fotostrecke starten

Rea Garvey (live in Mannheim 2018) © Rudi Brand

Die Konzertreihe Summer in the City in Mainz fährt mit weiteren erstklassigen Bestätigungen auf: Rea Garvey, Foreigner, Tears For Fears und Bob Dylan werden im Juni und Juli 2019 in der Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz zu Gast sein.

Die hochkarätigste Bestätigung bei Summer In The City ist fraglos Bob Dylan, der zum wiederholten Mal in Mainz Station macht. Seine deutschen Fans hoffen auch diesmal auf denkwürdige Auftritte wie 2011 und 2015. Sein Konzert findet wie 2011 im Volkspark statt, und zwar am 7. Juli 2019.

Gäste aus England

Das nächste Highlight ist nicht fern: Seit fast zehn Jahren hat die britische Band Tears For Fears nicht mehr auf deutschem Boden gespielt. Das ändert sich am 14. Juli, wenn das Duo aus Roland Orzabal und Curt Smith in der Zitadelle auftritt.

Zusätzlich wird George Ezra in Mainz auftreten. Nach einer kleinen Auszeit veröffentlichte der Sänger und Songwriter 2018 sein neues Album "Staying at Tamara's", das er 2019 auf großer Europatour präsentieren wird. In Mainz ist er am 4. Juli zu sehen.

Beständiger Rock-Kult

Die Classic-Rock-Giganten Foreigner feiern zurzeit das 40-jährige Jubiläum ihres Debütalbums und begeben sich im Sommer 2019 auf große Tour. Ihre zeitlosen Hits wie "I Want To Know What Love Is" kann man am 9. Juli 2019 beim Summer in the City unter freiem Himmel erleben.

Zu den neuen Bestätigungen zählt auch Rea Garvey. Sein aktuelles Album "Neon" hat ihm die größte Arenatour seiner Laufbahn beschert. 2019 bringt er seine "Neon Summer"-Tour auf ausgewählte Open Air Bühnen Deutschlands – darunter auch am 2. Juni in die Mainzer Zitadelle.

Eine besondere Überraschung sind Midnight Oil. Die australische Kult-Band tritt bei einem ihrer seltenen Deutschlandkonzerte am 6. Juli in der Zitadelle auf.

Aus allen Sparten

Wer nicht auf Rock oder Pop steht, hat zahlreiche andere Optionen: Der Multiinstrumentalist Herbert Pixner mit seiner unkonventionell besetzten Formation gilt als der erfolgreichste Act der progressiven Volksmusik und kommt am 7. Juli nach Mainz.

Die traditionelle Opernnacht am Dom hat auch 2019 wieder ihren Platz im Programm. Das Philharmonische Staatsorchester unter der Leitung seines Generalmusikdirektors Hermann Bäumer begleitet die Sänger des Opernensembles am 30. Juni in romantischem Setting.

Loreena McKennitt mit ihrer keltischen Musik, Beirut mit seinem orientalischen Sound und die Progressive-Metalband Dream Theater erweitern das vielfältige Angebot der Konzertreihe. 

Summer in the City 2019

Das könnte Sie auch interessieren