Van Halen

Van Halen © Courtesy of Warner Bros. Records

Um Van Halen ist es in den letzten Jahren wahrlich ruhig geworden. 2007 stieß David Lee Roth wieder zur Band, Basser Michael Anthony musste jedoch gehen. Seit 2015 herrscht Funkstille - bis jetzt?

Alex und Eddie Van Halen sowie David Lee Roth touren bekanntermaßen bereits seit 2007 wieder zusammen, doch anstelle des Bassisten Michael Anthony ist Eddies Sohn Wolfgang dabei. Steht nun eine Reunion der ursprünglichen Van Halen-Besetzung bevor?

Eine andere Wahrheit

2012 gab es mit "A Different Kind of Truth" ein neues Album mit Roth, dass zum Teil auf über 30 Jahre alten Demos beruhte. 2015 erschien ein Livealbum, dass im Tokyo Dome in der japanischen Hauptstadt aufgezeichnet wurde und womöglich am besten in der Schublade geblieben wäre, denn der Gesang von David Lee Roth ist hier alles andere als gut – krächzend, jaulend und teilweise gegen den Rhytmus gesungen.

Im Oktober 2015 gaben die Hard Rocker in der Hollywood Bowl ihr bis heute letztes Konzert. Eddie Van Halen erwähnte, man wolle es etwas ruhiger angehen lassen und vielleicht eine neue Platte machen. Seit dem hat man nicht wirklich viel gehört. Doch nun gibt es Gerüchte bezüglich einer Stadiontour.

"Jump" forward

Der US Radiomoderator Eddie Trunk erweist sich gewöhnlich als erstaunlich gut unterrichtet. So hatte er bereits die Guns N' Roses Reunion 2016 vorhergesagt. Nun berichtet er, eine gut informierte Quelle glaube, dass sich 2019 bei Van Halen in Sachen Liveshows in den USA tatsächlich etwas tun wird.

Zwar räumte Trunk ein, es gebe jedes Jahr Gerüchte über Van Halen, doch nun höre er diesbezüglich "ein bisschen mehr als normalerweise". Man darf gespannt sein – auch darauf, was das für Fans in Deutschland bedeuten könnte. In der Bundesrepublik traten Van Halen zuletzt 1998 auf – damals mit Extreme-Sänger Gary Cherone.

Alles zum Thema:

van halen

Das könnte Sie auch interessieren