Tears For Fears (2017)

Tears For Fears (2017) © Universal Music

Erst gar nicht, dann zweimal: Nachdem Tears For Fears ihre beiden Deutschlandkonzerte auf Februar 2019 verschieben mussten, kündigen sie nun gleich einen Schwung Open Air-Shows im Sommer 2019 an.

Was genau die Ursache für die Verschiebung der Tour von Tears For Fear im Jahr 2018 war, ist nicht bekannt. Jedenfalls hat die Band alle ihre Auftritte abgesagt und verschoben. Die beiden ausverkauften Shows in Berlin und Hamburg sollen jetzt im Februar 2019 stattfinden. 

Viermal unter freiem Himmel

Wer das Duo bestehend aus Roland Orzabal und Curt Smith dort nicht erleben kann, erhält im Sommer eine weitere Gelegenheit, denn Tears For Fears haben eine europaweite Open Air-Tour bekanntgegeben, die nicht weniger als viermal in Deutschland Station macht. 

Wenn man bedenkt, dass die Band vor knapp zehn Jahren zuletzt in Deutschland Konzerte gespielt hat, kann man sich die Vorfreude der Fans vorstellen. Interessierte sollten daher auch mit dem Ticketkauf nicht allzu lange zögern.

Was ist mit dem Album?

Tears For Fears sind eine der wenigen 80er-Pop-Bands, die nicht nur heute noch existieren, sondern auch noch Musik auf ähnlichem Niveau wie zu ihren Hochzeiten veröffentlichen.

Ihr letztes Album "Everybody Loves a Happy Ending" erschien vor fast 15 Jahren, aber die Pop-Perfektionisten arbeiten an einem neuem Werk, für das noch kein Erscheinungsdatum feststeht. Vielleicht wird es ja passend zu den Sommerkonzerten bereits erhältlich sein.

Tears For Fears live 2019

Alles zum Thema:

tears for fears

Das könnte Sie auch interessieren