David Bowie (2015)

David Bowie (2015) © Jimmy King

In den letzten fünf Jahren konnte die "David Bowie Is"-Ausstellung weltweit begeistern. Um diesem Erfolg Dauer zu verschaffen, sollen die Exponate ab Januar 2019 als Augmented Reality App für jeden zugänglich sein.

Die "David Bowie Is"-Ausstellung präsentierte seit 2013 die unterschiedlichen Artefakte, Kostüme und Hinterlassenschaften des wohl facettenreichsten Popmusikers des 20. Jahrhunderts.

Die Ausstellung wurde fünf Jahre lang in einigen der berühmtesten Museen der Welt gezeigt, bis sie im Juli 2018 im Brooklyn Museum für immer ihre Pforten schloss. Mehr als zwei Millionen Besucher haben so einen unvergleichlichen Einblick in David Bowies kreatives Leben erlangt.

Innovativ wie David Bowie

Alle diejenigen, die nicht die Ausstellung besuchen konnten, können mit einer jetzt angekündigten Argumented Reality App wenigstens einen Eindruck erhalten.

Hinter der App steht das David Bowie Archive und Sony Music Entertainment (Japan) Inc., welche die "David Bowie Is"-Ausstellung in Tokyo organisierte. Designt wird die App vom New Yorker Unternehmen Planeta, das Erfahrung im Bereich der Argumented Reality vorweisen kann. 

Bereits im Frühjahr 2018 ermöglichte The New York Times einen 360 Grad Anblick in 3D auf die Kostüme in der Ausstellung. Die neue App wird in ihrer Gesamtheit jedoch die erste ihrer Art sein.

App zum Geburtstag

Insgesamt wird die App über 500 Ausstellungsstücke beinhalten, darunter Originalkostüme, Videos und handgeschriebene Lyrics. Gleichzeitig werden auch weitere künstlerische Arbeiten wie selbstgemalte Ölgemälde präsentiert. David Bowie Fans und Interessierte können den Künstler damit noch einmal hautnah erleben. 

Die App wird am 08.01.2019 erscheinen, an dem David Bowie seinen 72. Geburtstag gefeiert hätte. Benutzer können zwischen sieben Sprachen wählen.

Das Besondere der App 

Im Vordergrund der App steht die 3D-Erfahrung und der 360 Grad Anblick auf die Exponate. Dadurch soll ein detailgetreues und realistisches Erlebnis geschaffen werden. Zusätzlich werden Audioeinspielungen wie Interviews und Lieder von David Bowie genutzt, die den Nutzer begleiten und durch die App führen.

Die Nutzer können sich zudem auf 60 neue Ausstellungsstücke freuen. Damit ist die App auch für diejenigen interessant, die eine Ausstellung besucht haben. Zudem können die jeweiligen Exponate ohne Zeitdruck aus verschiedenen Blickwinkeln angesehen werden.

Einen ersten Eindruck der App gibt das folgende Video:

Alles zum Thema:

david bowie

Das könnte Sie auch interessieren