Mumford & Sons (live in Düsseldorf, 2016) Fotostrecke starten

Mumford & Sons (live in Düsseldorf, 2016) © Peter H. Bauer

Mumford & Sons feierten gerade erst ihren Tourstart und die Veröffentlichung ihres neuen Albums. Nun müssen sie schon die ersten Konzerte verschieben. In den sozialen Netzwerken reagieren Fans mit Unverständnis.

Am 16.11.2018 veröffentlichten Mumfors & Sons ihr neues Album "Delta" und starteten gleichzeitig ihre Tour in Dublin. Die Show war ein voller Erfolg, die Konzertgänger schwärmten:
 
Doch nach dem Tourstart folgte der erste Dämpfer: Die Band muss aus logistischen Gründen kurzfristig vier Konzerte in Cardiff, Manchester, Liverpool und Sheffield verschieben.

Fans äußern die Vermutung, dass das aufwändige Bühnendesign einen Grund für die Absage ist.

 
Es ist möglich, dass Mumford & Sons und ihr Management den Aufwand der Bühnenshow unterschätzt haben. Das Verständnis der Fans für die Lage hält sich aber in Grenzen. Besonders ärgerlich ist es für diejenigen, die noch zusätzlich Flüge und Hotels buchen mussten.
 

Obwohl der Unmut der Fans verständlich ist, ist es der Band schlichtweg nicht möglich die Konzerte kurzfristig umzustrukturieren und auf einer einfachen Bühne zu spielen. Zahlreiche Aspekte einer Liveshow vom Sicherheitskonzept zur Beleuchtung können nicht über Nacht geändert werden. 

Die weiteren Konzerte der UK-Tour und die Deutschlandkonzerte sind von diesen logistischen Problemen nicht betroffen. Für die Deutschlandtermine in Frankfurt, Berlin, München und Köln gibt es nur noch Tickets für das Konzert in Köln. Dort stehen jedoch nur noch Sitzplatztickets in den Oberrängen der Tribüne zur Verfügung.

 

Alles zum Thema:

mumford & sons

Das könnte Sie auch interessieren