Rammstein (2017)

Rammstein (2017) © Universal Music

Für die Rammstein-Stationtour 2019 wurden von Beginn an gleich zwei Konzerte im Rudolf-Harbig-Stadion in Dresden angesetzt. Dennoch waren beide Konzerte innerhalb weniger Stunden ausverkauft.

Mit ihrer mysteriösen Ankündigung durch Plakate und dem #gebtfeinacht gaben sich Rammstein noch mysteriöser als üblich und machten sich dadurch umso interessanter.

Die Gruppe gehört mit ihrem einzigartig-brachialen Sound und ihrem aufwändig gepflegten Image zu den wenigen deutschen Bands, denen Weltruhm vergönnt ist. Europaweit und auch in den USA haben sie sich eine massive Fanbase aufgebaut.

Erstmals Arenen

Auf ihrer lang ersehnten Tour 2019 soll es richtig zur Sache gehen: Im Frühjahr 2019 soll das neue Album erscheinen, dazu werden Rammstein im Sommer erstmals durch große Stadien touren. Kein Wunder, dass das Interesse an der Tour gewaltig ist.

Die beiden Konzerte im Rudolf-Harbig-Stadion Dresden waren – wie auch alle anderen im deutschsprachigen Raum – innerhalb weniger Stunden ausverkauft. Da das Stadion mit 30.000 Plätzen ohnehin nicht das größte ist, war das selbst mit zwei angesetzten Konzerten zu erwarten.

Rammstein live 2019

Alles zum Thema:

rammstein

Das könnte Sie auch interessieren