Beginner (live in Wiesbaden 2018) Fotostrecke starten

Beginner (live in Wiesbaden 2018) © Torsten Reitz

Die Premierensaison der Open Air-Konzerte im Kulturpark Schlachthof Wiesbaden ist erfolgreich zu Ende gegangen. Die Planung für 2019 hat bereits begonnen, die ersten Bestätigungen sollen noch 2018 folgen.

Der Schlachthof Wiesbaden ist gewachsen: Als Open Air-Pendant wurde der Kulturpark im Sommer 2018 mit fünf Konzerten eingeweiht und hat sich direkt als gefragte Freiluft-Spielstätte etabliert.

Acts von nationaler und internationaler Relevanz, unter anderem Freundeskreis, Beginner und Queens of the Stone Age traten dort auf und zogen insgesamt 40.000 Besucher an, darunter auch einige Anwohner des Kulturparks. Nach der erfolgreichen Premiere gehen die Shows 2019 in die zweite Runde.

Für den guten Zweck

Neben der Musik waren verschiedene Initiativen und Vereine präsent, darunter Amnesty International, Kein Bock auf Nazis und Sea Shepherd.

Ein Highlight war die Spendensammlung der Organisation Viva Con Agua, einem langjährigen Kooperationspartner des Schlachthofs. Im Rahmen der fünf Konzerte spendeten die Besucher über 12.000 Euro für Wasserprojekte in Äthopien.

Neue Runde

Aufgrund der positiven Rückmeldung der Wiesbadener Bewohner und der Besucher, die teilweise aus ganz Deutschland angereist waren, sollen im nächsten Jahr weitere Open Air-Konzerte im nächsten Jahr. Die ersten Bestätigungen werden noch 2018 erwartet.

Das könnte Sie auch interessieren