Namika (live beim SWR3 New Pop Festival, 2018) Fotostrecke starten

Namika (live beim SWR3 New Pop Festival, 2018) © Beatrix Mutschler

Mit ihrem Sommerhit "Je ne parle pas francais" hat sich Namika endgültig in der deutschen Popszene etabliert. Mit ihrem zweiten Album macht sich die Frankfurterin Anfang 2019 auf "Que Walou"-Tour.

Die Musikerin mit marokkanischen Wurzeln schaffte ihren Durchbruch 2015 mit der Hitsingle "Lieblingsmensch". Mit einer Mischung aus Rap und Gesang gelang Namika der Sprung auf Platz 1 der deutschen Charts und ist somit neben Tic Tac Toe und Sabrina Setlur erst die dritte weibliche Rapperin in Deutschland, die es auf den Spitzenplatz geschafft hat.

Der Sommer war französisch

Mit dem Erscheinen ihres zweiten Studoalbum "Que Walou" lieferte Namika zudem den Sommerhit 2018. "Je ne parle pas francais" ertönt aus allen Radios und zeigt, dass Namikas Erfolgsgeschichte weitergeht. "Que Walou" ist eine dialektalische marrokanische Redewendung, die in etwa "Für nichts" bedeutet und die Leichtigkeit der aufgenommenen Lieder wiederspiegeln soll. 

Insgesamt 12 Konzerte spielt Namika zwischen Januar und Februar 2019, vor allem natürlich in Deutschland, aber auch in der Schweiz, Österreich und in Luxemburg.

Namika live 2019

Alles zum Thema:

namika

Das könnte Sie auch interessieren