James Farm

James Farm © Jimmy Katz

Zum 20-jährigen Jubiläum fährt das Enjoy Jazz Festival mit wohlbekannten und neu entdeckten Künstlern auf. Kurz vor Beginn des Festivals sind die ersten Konzerte schon ausverkauft und für einige Vorstellungen werden die Karten knapp.

Der Start des größten Jazz-Festivals der Rhein-Neckar-Region steht kurz bevor: Am 2. Oktober werden Les Amazones d'Afrique die Jubiläumsausgabe von Enjoy Jazz in der Stadthalle Heidelberg eröffnen, am 3. Oktober folgt das Duo Marc Sinan und Oguz Büyükberber in der Providenzkirche ebenfalls in Heidelberg. Karten für beide Konzerte sind noch erhältlich.

Erste Konzerte ausverkauft

Für einige Konzerte sind bereits keine Karten mehr erhältlich, so das Konzert des norwegischen Pianisten und Komponisten Ketil Bjørnstad am 9. Oktober in Neckarsteinach. Auch für das Konzert der Punch Brothers, die ihre Bluegrass-Kompositionen am 11. November im Kulturzentrum dasHaus in Ludwigshafen präsentieren werden, gibt es keine Karten mehr.

Die Konzerte von Daniel Brandt & Eternal Something sowie von Esmerine wurden abgesagt.

Von hohem Rang

Wer sich beeilt, kann aber noch Restkarten für Top-Acts ergattern. Die Alte Feuerwache Mannheim wird am 4. Oktober von James Farm beehrt.

Die Band um Saxophonist Joshua Redman lässt die individuellen Einflüsse jedes einzelnen Musikers zu, die vor allem in den Improvisationspassagen spürbar werden und im Zusammenspiel zu einem höchstrangigen Gesamtkunstwerk verschmelzen.

Große Namen

Auch für das Konzert des Multiinstrumentalisten Egberto Gismonti werden die Karten knapp. Der 70-jährige Brasilianer möchte am 19. Oktober im Rokokotheater Schwetzingen mit seiner Stilvielfalt begeistern.

Wer den wahrscheinlich erfolgreichsten deutschen Jazzpianisten Michael Wollny mit seinem Trio am 25.10. im BASF-Feierabendhaus in Ludwigshafen oder den Akkordeon-Virtuosen Vincent Peirani am 23.10. im Karlstorbahnhof erleben will, sollte sich ebenfalls mit dem Ticketkauf ranhalten.

Enjoy Jazz 2018

Alles zum Thema:

enjoy jazz

Das könnte Sie auch interessieren