Archie Shepp (live in Heidelberg, 2016)

Archie Shepp (live in Heidelberg, 2016) © Daniel Wetzel

Das Enjoy Jazz Festival wird 20 und lässt sich zum Jubiläum nicht lumpen: Vom 2. Oktober bis 16. November machen zahlreiche gute Bekannte und aufregende Entdeckungen Station in der Rhein-Neckar-Region. Das Ergebnis kann kann sich sehen lassen.

Das Enjoy Jazz Festival kann zum 20. Jubiläum auf eine beeindruckende Entwicklung zurückblicken. Als winzige Konzertreihe in Heidelberg gestartet, findet das Festival inzwischen im Verlauf von eineinhalb Monaten an zahlreichen Spielorten in der Rhein-Neckar-Region statt.

Wichtiger noch: Inzwischen ist Enjoy Jazz ein Festival mit internationalem Renommee und guten Verbindung zu herausragenden Protagonisten der Jazz-Szene. Das zeigt der Blick ins Programm der Jubiläumsausgabe.

Alte Bekannte

Natürlich dürfen dem Festival verbundene Künstler wie Joshua Redman nicht fehlen. Der Saxophonist spielt am 4. Oktober mit seinem Projekt James Farm in der Alten Feuerwache in Mannheim.

Der aktuell wohl erfolgreichste deutsche Jazzmusiker, Pianist Michael Wollny, ist mit seinem Trio am 25. Oktober im BASF-Feierabendhaus in Ludwigshafen zu Gast. Man muss kein Experte sein, um vorherzusagen, dass das Konzert ausverkauft sein wird.

ECM und Minimalismus

Die australische Ambient/Avantgarde-Band The Necks gastiert bei ihrem Wiederkehren am 17. Oktober im Heidelberger Karlstorbahnhof und der norwegische Saxophonist Jan Garbarek entführt bei seinem Konzert mit Trilok Gurtu am 10. November in der Stadthalle Heidelberg in exotische Welten.

Zwei weitere ECM-Acts ganz unterschiedlicher Natur spielen am 8. November gemeinsam bei den ECM Jazznights in der Alten Feuerwache Mannheim: Vijay Iyer, der bereits im Vorjahr mit einem herausragenden Auftritt an gleicher Stelle begeisterte und Nik Bärtsch's Ronin, eines der erfolgreichsten Projekte, das minimalistischen, atmosphärischen Jazz bietet.

Drei Konzerte von Archie Shepp 

Artist in Residence ist dieses Jahr Archie Shepp. Der afroamerikanische Musiker, der heute in Paris lebt, war schon häufig zu Gast bei Enjoy Jazz und wird diesmal dreimal im besonderen Rahmen auftreten. Am 24. Oktober wird er sein klassisches Album "Fire Music" aus dem Jahr 1965 im Opernhaus des Nationaltheaters Mannheim aufführen.

Wenige Wochen später, am 9. November wird Shepp gemeinsam mit Pianist Jason Moran ein Duo-Konzert in der Alten Feuerwache in Mannheim spielen. Außerdem ergänzt Archie Shepp die avantgardistische Rock/Hip-Hop-Gruppe The Anarchist Republic Of Bzzz bei ihrem Konzert am gleichen Ort am 7. November.

Das sind nur wenige Highlights des umfangreichen Programms, das unten nochmals aufgelistet ist.

Enjoy Jazz live 2018

Alles zum Thema:

enjoy jazz

Das könnte Sie auch interessieren